So nimmst Du in 1 Woche 3-5 Kg ab!

Dieser Artikel ist für alle, die entweder ein wichtiges Ereignis vor sich haben, für dass sie schnell abnehmen wollen oder am Anfang einer Diät stehen und einfach keine Lust haben, ewig zu warten bis sie die ersten Ergebnisse sehen.

Ich kann mir vorstellen, dass du jetzt skeptisch bist, aber 3-5 Kg in einer Woche sind absolut möglich ich werde dir auch zeigen, wie und warum das so ist.

Egal ob Models, Schauspieler, Bodybuilder, Boxer oder andere Profisportler – sie alle müssen immer wieder sehr schnell sehr viel Gewicht verlieren und befolgen dabei genau die Regeln, die ich dir im Folgenden zeigen werde.

Doch bevor es losgeht möchte ich noch die drei wichtigsten Fragen und Zweifel besprechen, die bei diesem Thema regelmäßig aufkommen.

Werbung

Ein kleiner Tipp vorab: Ich habe ein Diätprogramm entwickelt, die 3 Wochen Abnehmchallenge, mit deren Hilfe du in nur 21 Tagen 5-10 Kilo abbauen kannst.

Mehr Infos unter: www.3-wochen-abnehmchallenge.de


1. Ist das denn überhaupt möglich?

Antwort: Absolut

Zugegebenermaßen ist es natürlich nicht gesund, dauerhaft 3 bis 5 Kg pro Woche zu verlieren und es ist auch überhaupt nicht möglich. Doch kurzfristig ist es sowohl realistisch als auch gesundheitlich völlig unproblematisch und sogar vorteilhaft.

Mittlerweile gibt es viele Studien die zeigen, dass es nicht nur möglich ist, in kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren, sondern dass dies auch dazu führt, dass sich die Motivation der Studienteilnehmer erhöht und dadurch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie eine Diät auch langfristig durchführen und somit auch über längere Sicht kontinuierlich abnehmen.

Für mich persönlich ist das völlig logisch. Denn wenn ich mich endlich dazu entschließe, eine Diät zu machen und dann nach einer Woche noch überhaupt kein deutliches Ergebnis sehe, dann demotiviert mich das enorm. Wenn ich dagegen bereits deutliche Ergebnisse sehe, dann bin ich umso motivierter, auch wenn mir bewusst ist, dass ich in diesem Tempo nicht dauerhaft weiter machen werde.

2. Ist das ganze verlorene Gewicht denn nicht nur Wasser?

Antwort: Nein.

Schneller Fettabbau hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter Anfangsgewicht, Hormone, Alter und viele weitere Faktoren. Wenn du in kurzer Zeit viel Gewicht verlierst, dann ist abhängig von diesen Faktoren immer etwas Wasser und auch etwas Muskelmasse dabei. Das ist leider unvermeidbar.

Bei einer proteinreichen Diät, wie ich sie dir empfehle, ist der Verlust an Muskeln jedoch im Vergleich zu anderen Diätformen minimal. Das liegt daran, dass die hohe Proteinmenge die Muskelmasse schützt und den Muskelabbau verhindert.

3. Ist das überhaupt gesund?

Antwort: Ja!

Wie bereits weiter oben erwähnt ist es nicht nur meiner Erfahrung nach, sondern auch gemäß den Ergebnissen neuerer Studien so, dass ein schneller Gewichtsverlust kurz- und langfristig effektiver für nachhaltige Ergebnisse ist als ein langsamer Abnehmprozess.

Wie du außerdem in den folgenden Tipps sehen wirst ist die Ernährungsweise, die du befolgen musst, um schnell abzunehmen eine sehr gesunde. Denn du wirst vor allem gesundes und kalorienarmes Gemüse essen, das voll von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen steckt.

Außerdem zeigen Forschungen zum Thema Fasten, das kurze Phasen mit einem starken Kaloriendefizit nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern auch Entzündungs- und Alterungsprozesse im Körper hemmen können.

So nimmst Du in nur 1 Woche 3-5 Kg ab!


Sport und Bewegung

Ich werde dich wahrscheinlich verwundern, wenn ich dir sage, dass du kein exzessives und hartes Trainingsprogramm durchführen musst, um in einer Woche 3-5 Kg abzunehmen. Doch es ist tatsächlich so!

Viel viel wichtiger als Sport ist die Ernährung. Versteh mich nicht falsch, natürlich kannst du zusätzlich zu den hier gezeigten Empfehlungen Sport machen, seien es Fitnessübungen oder Ausdauertraining, doch es ist kein Muss. Ich würde dir sogar eher dazu raten, wenn überhaupt dann nur moderaten Sport zu machen und nicht zu hart ran zu gehen.

Dies hat zum einen den Grund, dass du auf Kohlenhydrate verzichten musst, um schnell abzunehmen und dadurch die primäre Energiequelle für deinen Körper, die er beim Sport nutzt eliminierst. Außerdem musst du dich in einem starken Kaloriendefizit befinden und hast einfach weniger Energie zur Verfügung, was zusätzlich dafür, dass du dich beim Sport nicht zu sehr anstrengen kannst. Intensiver Sport führt dazu, dass du dich sehr hungrig fühlst und dadurch sehr wahrscheinlich mehr essen willst, als du solltest.

Alle diese Gründe sprechen gegen ein intensives Trainingsprogramm. Das heißt jedoch nicht dass du dich gar nicht bewegen solltest. Viel eher würde ich dir zu folgenden Bewegungsformen raten:

Tägliche Spaziergänge oder Yoga

Spaziergänge und Yoga sind Bewegungsformen, bei denen der Puls in einem niedrigen Bereich bleibt, wodurch nicht die Glykogen-, sondern primär die Fettreserven als Energiequelle angezapft werden. Trotzdem erhöhst du deinen Stoffwechsel und trainierst Herz und Muskulatur.

Beide Bewegungsformen sind jedoch gleichzeitig sanft für den Körper aber auch für die Psyche, die während einer Diät ebenfalls besonders beansprucht wird. Du kannst sowohl beide als auch nur eine der beiden Bewegungsformen wählen. Am besten solltest du aber täglich etwas machen, wobei es reicht, wenn du dich 20 bis 30 Minuten pro Tag bewegst.

Ernährung

Salzkonsum auf 1500 mg – 2300 mg pro Tag reduzieren.

Dass zu viel Salz nicht gesund ist, weiß mittlerweile fast jeder. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass es auch einen Einfluss auf das Gewicht und den Körperfettanteil hat. In Maßen ist Salz durchaus wichtig, um viele Körperfunktionen aufrecht zu halten. Salz reguliert z.B. den Blutdruck und die Muskel- und Nervenfunktion.

Doch leider übertreiben es viele. Das Problem ist, dass Salz zu Blähungen und Wassereinlagerungen führt, insbesondere im Gesicht und um die hartnäckige Bauchregion. Außerdem kann es nicht nur zu Wasser-, sondern auch zu Fetteinlagerungen führen.

Wie gesagt musst du nicht das komplette Salz aus deiner Ernährung streichen, aber halte es in einem Rahmen von 1500mg – 2300mg täglich.

Potentiell allergische Lebensmittel eliminieren

Dies ist eher eine Vorsichtsmaßnahme. Es muss nicht sein, dass du persönlich unter einer Lebensmittelunverträglichkeit leidest. Doch es ist leider so, dass Unverträglichkeiten oft unbemerkt bleiben. Denn bei manchen kommt es nicht zu extremen Reaktion, sondern lediglich vielleicht zu etwas Völlegefühl oder Blähungen.

Um absolut sicherzugehen, dass du auch wirklich erfolgreich bist und schnell abnimmst, solltest du daher potentiell allergische Lebensmittel streichen. Eliminiere also Lebensmittel wie milch- oder glutenhaltige Produkte

Viel kohlenhydratarmes Gemüse (wirklich viel)

Wenn Leute mich fragen, ob es nicht reicht einfach weniger zu essen um abzunehmen, dann ist meine in Antwort immer ein Jein. Denn tatsächlich ist es so, dass man automatisch abnimmt, wenn man weniger isst als man an Energie verbraucht.

Doch man kann es sich viel einfacher machen und den Prozess enorm beschleunigen, wenn man nicht nur weniger isst, sondern gleichzeitig mehr von den richtigen Lebensmitteln zu sich nimmt. Kalorienarmes Gemüse ist das beste, was du essen kannst, wenn du abnehmen willst. Denn einerseits sättigt es ungemein und du kannst so viel davon essen wie du willst, weil es so wenige Kalorien enthält.

Andererseits liefert es viele wichtige Ballaststoffe und Mikronährstoffe. Dies alles führt dazu, dass sich dein Heißhunger während der Diät in Grenzen hält. Übrigens ist nicht jedes Gemüse in Ordnung – Mais, Kartoffeln oder Erbsen sind z.B. sehr energiereich und daher nicht geeignet.


Kohlenhydrate minimieren

Wenn du meinem Blog schon etwas länger folgst, dann wirst du wissen, dass ich eine kohlenhydratarme Ernährung für die effektivste Methode halte, mit der man schnell abnehmen kann.

Ich weiß, dass es gewöhnungsbedürftig ist auf Kohlenhydrate zu verzichten, doch es ist erlernbar und wenn man die richtigen Rezepte und Lebensmittel kennt, dann ist es auch gar nicht so schlimm, wie man sich es vielleicht vorstellt. Und wie gesagt ist es für die meisten Menschen die effektivste Form.

Dies hat zwei Hauptgründe: Einerseits sättigen Lebensmittel, die viel Eiweiß und Fett, jedoch wenig Kohlenhydrate haben mehr. Andererseits verbesserst du durch diese Ernährungsform die Funktion vieler Hormone wie z.B. Insulin, die für den Fettstoffwechsel und die Fettverbrennung wichtig sind.


Eiweiß, Eiweiß, Eiweiß

Auch dies ist wahrscheinlich nichts neues, wenn du schon einmal auf meinem Blog unterwegs warst. Eiweiß ist und bleibt der aus meiner Sicht wichtigste Nährstoff, wenn es ums Abnehmen geht.

Früher war Eiweiß etwas verkannt man dachte, dass zuviel davon zu Nierenproblemen führt. Doch dies ist heute wissenschaftlich längst nicht mehr aktuell. Für gesunde Personen ist viel Eiweiß völlig unproblematisch.

Studien zeigen, dass Personen automatisch weniger Kalorien essen, wenn sie mehr Eiweiß zu sich nehmen. Zusätzlich konnte eine erhöhte Proteinaufnahme in Studien nachweislich dazu führen, dass 80 bis 100 Kalorien extra am Tag verbrannt wurden.

Wenn du also mehr Protein in deine Ernährung einbaust, verbrennst du mehr Kalorien und hast weniger Hunger.

Veganer oder Vegetarier können pflanzliche Proteinshakes ausprobieren, um hohe Mengen Eiweiß ohne allzu viele Kohlenhydrate aufzunehmen.


Optionale Tipps für noch schnelleren Erfolg

Koffein

Koffein kann den Stoffwechsel beschleunigen und hilft dabei, viszerales Fett (Bauchfett) zu verbrennen. Die zwei besten Quellen sind Kaffee und grüner Tee.

R-Alpha-Liponsäure

Alpha Liponsäure steht im Verdacht, das Enzym AMP-aktivierte Proteinkinase (AMPK) zu aktivieren und dadurch den Stoffwechsel zu beschleunigen. Studien zeigen, dass Personen, die Alpha-Liponsäure einnehmen, mehr Gewicht verlieren als Personen in entsprechenden Kontrollgruppen.

Glucomannan

Glucomannan scheint zum einen den Appetit zu zügeln, da sich der Ballaststoff im Magen mit Wasser auffüllt und dadurch ein Sättigungsgefühl entsteht. Aber auch auf Energieverbrennung, Blutzuckerwerte und Verdauung scheint es positive Effekte zu geben, die sich durch eine Verminderung des Körpergewichtes bemerkbar machen.

Apfelessig
Apfelessig kann nicht nur beim Abnehmen helfen und die Blutzuckerwerte regulieren, sondern er wirkt sich auch positiv auf die Verdauung aus, kann bei Sodbrennen helfen und das Hautbild verbessern.

Werbung

Wenn du einen detaillierten Plan möchtest, mit dem du schnell abnimmst, dann ist meine 3 Wochen Abnehmchallenge genau das Richtige für dich!

Das Programm zeigt dir Schritt für Schritt, wie wie du deine Kohlenhydratzufuhr reduzieren, gesunde Eiweiße aus verschiedenen Quellen in deine Ernährung einbauen und so in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren kannst.

Durch diesen Plan kannst du in 3 Wochen 5-10 Kilo abbauen und das ohne Nahrungsergänzungsmittel oder Tabletten.

Du erlernst einen einfachen Plan, mit dem du schnell abnimmst und langfristig schlank wirst.

Alle Informationen zum Programm findest du hier:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Kategorien Abnehmen