Piperin (Bioperin) – Wirkung & Anwendung

Piperin ist als Nahrungergänzungsmittel vor allem dafür bekannt, die Bioverfügbarkeit von anderen Supplementen zu erhöhen. Doch das ist nicht alles: Piperin hat darüber hinaus viele positive gesundheitliche Effekte und kann sogar beim Abnehmen helfen. In diesem Artikel gehen wir auf alle wichtigen Fakten zur Wirkungsweise des Alkaloids ein und zeigen, was man vor der Einnahme und dem Kauf unbedingt beachten sollte.

Piperin, Pfeffer

Pfefferkörner, Foto: von Ragesoss (Eigenes Werk), CC BY-SA 3.0 oder GFDL

Piperin ist ein Alkaloid, das für die Schärfe von Pfeffer verantwortlich ist. Es kommt in schwarzem, weißem und langem Pfeffer in einer Menge von 2-4% vor.

Als Nahrungsergänzungsmittel wird es unter dem Namen Bioperin vertrieben. Bioperin besteht zu etwa 95% aus Piperin. Wir verwenden daher im Folgenden diese Bezeichnungen synonym. Tipp: Ein gutes Produkt zum Kauf findest du hier.*

Die bekannteste Wirkung, die mit Piperin verknüpft wird, ist eine Verbesserung der Nährstoffaufnahme von Lebensmitteln. Im Speziellen wird damit geworben, das es die Verwertung von anderen Nahrungsergänzungsmitteln, wie etwa Curcumin, verbessert.

Seit kurzem gibt es auch die Vermutung, dass das Alkaloid beim Abnehmen helfen kann bzw. Einfluss auf die Fettverbrennung hat. Erste Studien an Tieren liefern dazu interessante Ergebnisse.

Daneben werden antidepressive, entzündungshemmende und tumorhemmende Eigenschaften mit Piperin in Verbindung gebracht. Bioperin ist höchst wahrscheinlich sicher und ohne gefährliche Nebenwirkungen einzunehmen.

Es gab in der Vergangenheit jedoch Bedenken, dass nicht nur die Nährstoffaufnahme, sondern auch die Wirkung von Medikamenten verstärken werden kann, sodass es zu Überdosierungen kommen könnte.

Werbung

Wirkung von Piperin

Erhöhte Nährstoffaufnahme

Der bekannteste Effekt, der mit Piperin in Verbindung gebracht wird, ist eine Erhöhung der Nährstoffaufnahme.

Ein Artikel, der im englischsprachigen Journal of Ayurveda and Integrative Medicine erschienen ist, spricht davon, dass das Alkaloid die Aufnahme von Selen, Betakarotin, Vitamin C, Vitamin A und Vitamin B6 erhöht.

In dem Artikel ist weiterhin davon die Rede, dass Piperin speziell bei Mangelernährung helfen kann.[1]

In einer Studie konnte außerdem gezeigt werden, dass Bioperin die Bioverfügbarkeit von Curcumin um 2000% erhöhen kann.[2]

 

Abnehmen/Wirkung auf Fettzellen

Erste Studienergebnisse deuten an, dass Piperin gegen Übergewicht wirksam ist, indem es verhindert, das sich neue Fettzellen bilden. Dies ist das Ergebnis einer koreanischen Studie rund um den Forscher Ui-Hyun Park.

Die Wissenschaftler schließen aus ihren Ergebnissen, dass der Bestandteil des schwarzen Pfeffers bei Krankheiten wie Adipositas helfen könne.[3]

Eine indische Studie aus dem Jahr 2011 untersuchte die Wirkung des Alkaloids auf übergewichtige Ratten. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass sich Faktoren wie Fettmasse, Körpergewicht und Cholesterinwerte durch Einnahme von Piperin signifikant verbesserten.[4]

 

Piperin und Krebs

Es gibt wissenschaftliche Hinweise auf eine mögliche krebshemmende Wirkung von Piperin. Beispielsweise kommt eine Laboruntersuchung aus dem Jahr 2008 zu dem Ergebnis, dass Bioperin das Wachstum von Magenkrebs hemmen kann.

Es ist allerdings weder geklärt, wie genau der Wirkungsmechanismus funktioniert, noch, ob die Effekte auch außerhalb des Labors gegeben sind.[5]

 

Entzündungshemmung

In einer Untersuchung aus dem Jahr 2009 wurden unter anderem die entzündungshemmenden Eigenschaften von Piperin unter die Lupe genommen. Es zeigte sich, dass es durchaus positive entzündungshemmende Effekte zu haben scheint – zumindest in Tierversuchen.

In der Studie zeigte sich außerdem, dass Bioperin womöglich die Schmerzresistenz erhöht und gegen Arthritis helfen kann.[6]

 

Antidepressive Effekte

Obwohl dieser mögliche Effekt noch nicht sehr gut erforscht ist, gibt es erst Hinweise darauf, dass Piperin antidepressive und steigernde Effekte auf die Gehirnleistung haben könnte.[7]

Eine Studie fand heraus, dass Bioperin zusammen mit Curcumin den Spiegel der Neurotransmitter Serotonin und Dopamin im Gehirn erhöht. Diese Stoffe sind oft bei Depressionen nicht ausreichend vorhanden.[8]

 

Mögliche Nebenwirkungen

Generell gilt die Einnahme von Bioperin als unbedenklich und sicher. In bisherigen Untersuchungen fanden Forscher keine Hinweise auf ernste Nebenwirkungen bzw. Auswirkungen auf Blutwerte.

Eine mögliche Gefahr stellt die Vermutung dar, dass Piperin die Aufnahme von Medikamenten erhöht, so wie es die Aufnahme von Nährstoffen fördert. Folglich könnte es zu Überdosierungen dieser Medikamente kommen.

Daher sollte man Bioperin niemals einnehmen, während man sich unter medikamentöser Behandlung befindet.

Außerdem könnte es zu Wechselwirkungen im Leberstoffwechsel kommen, wodurch der Blutspiegel von Medikamenten ebenfalls erhöht werden könnte.

In jedem Fall wäre es ratsam, vor der Einnahme mit einem Arzt Rücksprache zu halten.

 

Einnahmeempfehlungen zu Piperin

Wie erwähnt wird das Alkaloid aus Pfefferpflanzen extrahiert und als standardisiertes Nahrungsergänzungsmittel unter den Namen Bioperin oder Piperin forte vertrieben. Diese sind normalerweise in Kapselform erhältlich.

Oft gibt es auch Kombinationspräparate zusammen mit Curcumin. Über die Dosierung ist wenig aus Studien bekannt. Am besten befolgen Sie die Hinweise auf der Produktverpackung. Es empfiehlt sich, zu Beginn niedrig anzufangen und die Reaktion des Körpers zu beobachten.

 

Piperin kaufen

Piperin ist in vielen Nahrungsergänzungsmitteln als Zusatzstoff enthalten (z.B. in Curcumin), um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Doch mittlerweile gibt es das Alkaloid auch in reiner Form zu kaufen. Im stationären Handel (z.B. DM, Rossmann, Apotheke) wird man leider nur selten fündig. Daher bietet das Interent und vor allem Amazon die beste Bezugsmöglichkeit.

Piperin forte war lange Zeit das bekannteste Piperin-Produkt in Reinform. Doch hierbei handelt es sich um ein qualitativ minderwertiges Produkt, von dem man aus unserer Sicht besser die Finger lassen sollte. Dubiose Marketingmaßnahmen und Berichte schwerwiegender Nebenwirkungen haben bei uns große Skepsis ausgelöst.

Tipp: Ein gutes Produkt zum Kauf findest du hier.*


* = Affiliatelinks/Werbelinks: Wenn Du über diesen Link einkaufst, erhalten wir einen Teil des Verkaufspreises. Dadurch finanzieren wir Foodgroove.

Pure Piperine 20mg, 365 Tabletten (vegan), reines hochdosiertes Piperin
Pure Piperine 20mg, 365 Tabletten (vegan), reines hochdosiertes Piperin
von Premium Essentials
  • ✳️ Premium Qualität aus GMP-Herstellung.
  • ✳️ Leicht zu schluckende vegane Tablette.
  • ✳️ Beliebter Inhaltsstoff in gängigen Fatburnern.
  • ✳️ Thermo-Effekt und optimierte Nährstoffaufnahme sind zwei der bekanntesten Eigenschaften, die Piperine nachgesagt werden.
  Mehr Infos
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Werbung

1 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3151395/
2 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9619120
3 http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jf204514a
4 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3113382/
5bhttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25584066
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19327174
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18639606
8 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19000708

76 Comments

  1. Lee 29. September 2017 um 22:26 Uhr

    Vitalfuel – Curcumin Extrakt mit Piperin / Bioperin – Curcuma und Natürliches Quercetin plus Vitamin C

    Hallo Dietmar,
    Nun habe ich doch eine Frage.
    Ist die obige Kombination bedenklich?

    Danke Dir vorab

    LG Lee

    • Dietmar Waßner 1. Oktober 2017 um 9:23 Uhr

      Hall Lee,

      ich sehe keinen Grund, warum diese Kombi bedenklich sein sollte. In dieser (sehr kleinen) Studie hat wurde diese Kombination https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16757216 angewendet.

      LG Dietmar

  2. Berrybear 5. August 2016 um 11:13 Uhr

    Hallo Herr Waßner,
    ich habe “etwas” erhöhten Blutdruck und muss 1/2 Tablette
    dagegen einnehmen…zur Vorsicht, wie mein Arzt sagt. Wird die
    Wirkung des Blutdruckmittels durch hochdosiertes Piperin verstärkt,
    so dass ich evt. nur noch 1/4 Tablette einnehmen brauche ???

    • Dietmar Waßner 5. August 2016 um 18:32 Uhr

      Hallo,
      man muss davon ausgehen, dass die Wirkung verstärkt wird. Wie sehr genau ist schwer zu sagen, daher kann auch nicht gesagt werden, wieviel weniger Sie von dem Medikament nehmen sollten.

  3. Sonja 22. Juni 2016 um 18:43 Uhr

    Ich habe jetzt einiges über Piperin gelesen und frage mich, ob es auch die Eisenaufnahme erhöhen kann. Ich habe leider starken Eisenmangel und vertrage die herkömmlichen Tabletten nicht. Eigentlich sagt man ja, man soll Eisen mit Vitamin C einnehmen, aber könnte zusätzlich Piperin was bringen?

    • Dietmar Waßner 26. Juni 2016 um 11:30 Uhr

      Hallo Sonja! In diesem Wikipedia-Artikel (https://de.wikipedia.org/wiki/Bioenhancer) wird beschrieben, dass Piperin u.a. die Aufnahme von Eisen erhöhen kann. Ansonsten habe ich speziell dazu nichts gefunden (also Studien o.ä.). Aber ich denke ein Versuch kann sich lohnen.

      LG, Dietmar

  4. Goldfisch 22. Juni 2016 um 18:37 Uhr

    Ich habe festgestellt, dass man beim ‘Warmessen’ günstiger isst. Günstiger in bezug auf die Energiedichte. Aber ich nehme immer noch Piperine Forte. Das sind die durchschnittlichen Kalorien pro 100 gr. Je niedriger die ist umso besser läuft es mit der Abnahme. Erreicht man, indem die Essensmenge immer größer ist als die Gesamtkalorienzahl.

  5. Jasmin 14. Juni 2016 um 11:03 Uhr

    Hallo ich nehme jetzt fast seit einem Monat das piperin aber erfolg sehe ich keine ich habe eher zugenommen anstatt ab das sagt auch meine waage. ist das normal oder wirkt das bei mir einfach nicht.
    LG Jasmin

    • Dietmar Waßner 14. Juni 2016 um 15:37 Uhr

      Hallo Jasmin,

      in meinem Artikel betone ich, dass es bislang keinen Beweis für die Wirkung gibt und Untersuchungen nur im Labor oder an Tieren positive Resultate lieferten. Auch Ernährung und Sport spielen im individuellen Fall eine Rolle. Ohne eine gesunde Lebensweise und ohne, dass du mehr Kalorien verbrauchst als du zu dir nimmst, kannst du nicht abnehmen.

      LG, Dietmar

  6. Ina 13. Juni 2016 um 14:21 Uhr

    Hi,

    ich bin zufällig auf deine Seite gestoßen. Eigentlich halte ich nichts davon mit Pillchen zum Traumgewicht zu gelangen und hätte mit dem Kopf geschüttelt, wenn es mir irgendwer daher geredet hätte. Aber deine wissenschaftlich belegten Argumente zu den verschiedenen Substanzen lassen mich nicht mehr los…
    Ich habe zwei kleine Kinder (1 und 3 J.) und der nach der Geburt zurückgebliebene Schwimmring in der Bauchgegend ist mit Sport bei gesunder Ernährung nicht wegzukriegen. ; (
    Ich habe mich entschieden es mit dem gesundheitsunschädlichen Piperin zu versuchen. Nun habe ich noch zaei Fragen an dich:
    Was ist mit der Einnahme der Pille, kann man das weiterhin tun oder ist auch da eine Wirkungserhöhung zu erwarten?
    Wie lange kann man Piperin einnehmen? Also wann sollte es spätestens Wirkung zeigen, bevor man sagen kann, es hilft nicht?
    Ich danke für deine Recherchen und im Vorraus.
    Ina

    • Dietmar Waßner 15. Juni 2016 um 8:59 Uhr

      Hallo Ina,
      sorry für die Verzögerung :) Zunächst muss ich darauf hinweisen, dass bisher nur in wenigen Studien an Tieren ein Effekt bewiesen wurde. Außerdem ist es sicherlich kein Wundermittel, sprich es kann nur eine gesunde Ernährung und Sport ergänzen. Laut meinen Erkenntnissen und Nachforschungen hat es keine Auswirkungen auf die Pille. Frag aber zur Sicherheit nochmal bei deinem Arzt nach. In den Studien wurde es 3 Wochen eingenommen, ich denke das ist ein guter Zeitraum, um zu sehen, ob es einen Effekt hat.

      LG, Dietmar

  7. Thomas Wieser 6. Juni 2016 um 18:07 Uhr

    Hallo,
    wieviele Kapseln soll man nach dem Essen einnehmen? Morgen Mittag Abend 1 2 1 oder 0 2 2 oder 0 4 0 ? und wie hoch ist die Tagesdosis in Kapseln?

    Danke LG Thomas

    • Dietmar Waßner 8. Juni 2016 um 8:44 Uhr

      Hallo Thomas,
      sofern vom Hersteller keine anderen Angaben gemacht werden, empfehle ich die Kapseln über den Tag verteilt vor Mahlzeiten einzunehmen. Die Menge kommt auf das jeweilige Produkt an.

      LG Dietmar

  8. See! 2. Juni 2016 um 19:46 Uhr

    Hallo,

    wie verhält sich Piperin mit Eiweiß-shakes? Und Fitnes?… Besteht suchtgefahr oder beim absetzen Nebenwirkungen?…
    Wenn es die Dosierung anderer Medikamente beeinflusst, was passiert dort im Körper, dass es die “normale” Dosierung nicht “verstehen” beziehungsweise aufnehmen kann?

    Oder ist das mal wieder nur eine Masche um schnelles Geld zu machen und dabei den Kummer der Menschen auszunutzen?…. Wie ist es bei schwangerschaft und was passiert mit Kindern, wenn sie die versehntlich einnehmen? etc. etc.

    Sorry und Danke

    • Dietmar Waßner 3. Juni 2016 um 9:19 Uhr

      Hallo,
      bezüglich Eiweißshakes und Fitness sehe ich keine Gefahr. Im Gegenteil: Diese Kombination halte ich für sinnvoll. Eine Suchtgefahr konnte ich aus der Studienlage nicht erkennen. Piperin ist ein Bioenhancer (auf Wikipedia ist der Begriff gut erklärt). Es sorgt für eine Erhöhung der Resorption von Stoffen im Darm.

      Über die Sicherheit bei Schwangeren, stillenden Müttern und Kindern gibt es nicht genügend Erkenntnisse – also lieber auf Nummer sicher gehen. Jedoch denke ich nicht, dass eine einmalige Einnahme aus Versehen zu Schäden führt.

      LG, Dietmar

  9. simone 2. Juni 2016 um 11:06 Uhr

    hallo dietmar, wann genau sollte nun die einnahme erfolgen, vor oder nach dem essen?
    lg simone

    • Dietmar Waßner 2. Juni 2016 um 13:36 Uhr

      Hallo Simone!
      Die meisten Hersteller empfehlen die Einnahme vor dem Essen.

      LG, Dietmar

  10. Hanni 30. Mai 2016 um 20:53 Uhr

    Hi, ich nehme jetzt seit ca 1 Woche Piperine forte 520mg pro Kapsel, morgens 1x täglich. 1 Kaps. Seit dem leide ich vermehrt unter Hitzewallungen, sicherlich teilweise bedingt durch die Wechseljahre, aber wesentlich mehr als vorher. Das Abnehmen klappt auf jeden Fall besser und Heisshungerattacken sind kaum noch da. Nur diese Hitzewallungen beunruhigen mich etwas. Können Sie etwas dazu sagen?

    • Dietmar Waßner 31. Mai 2016 um 18:23 Uhr

      Hallo Hanni,
      von Hitzewallungen als Nebenwirkung habe ich noch nichts gehört. Nimmst Du denn noch andere Nahrungsergänzungsmittel/Medikamente ein? Ansonsten könntest du Piperin absetzen und beobachten, ob sich deine Hitzewallungen legen. LG, Dietmar

  11. mandy 18. Mai 2016 um 16:38 Uhr

    Und immer vor dem essen nehmen.

  12. mandy 18. Mai 2016 um 16:37 Uhr

    Auf den polnischen packungen steht 4 kapseln am tag habe alles genaustens übersetzt!
    Nicht nehmen in der schwangerschaft, nicht unter 18 jahren und wer Medikamente nimmt muss es mit dem arzt absprechen.
    Unter 25 grad und dunkel lagern.
    Und wer noch stillt würde ich auch empfehlen das mit dem arzt abzusprechen.
    Lg mandy

    • Dietmar Waßner 18. Mai 2016 um 19:03 Uhr

      Vielen Dank Mandy!

  13. Claudia 12. Mai 2016 um 0:04 Uhr

    Hallo Dietmar,
    Ich bin 20 und wollte wissen, ob ich Piperin einnehmen darf zum Abnehmen. Ich bin aber chronisch erkrankt an einem Pseudortumorcerebry, auch als Scheintumor bekannt. Ich nehme das Medikament Diamox 250mg x 2 pro Tag ein. Meine Frage ist ob es irgendwelche Auswirkungen auf daen Gehirndruck hat.
    LG Claudia

    • Dietmar Waßner 12. Mai 2016 um 8:52 Uhr

      Hallo Claudia
      wie es auf den Hirndruck wirkt, ist mir nicht bekannt – dazu liegen auch m.E. keine wissenschaftlichen Ergebisse vor. Hab emal gehört, dass Pfeffer zusammen mit anderen Mitteln gegen Hirndruck wirken soll; die Quelle ist jedoch nicht ganz vertrauenswürdig und es ist auch nicht klar, ob das an Piperin liegt.
      Du musst jedenfalls die potentiell erhöhte Bioverfügbarkeit von Medikamenten beachten.

      LG Dietmar

  14. Elena 11. Mai 2016 um 22:36 Uhr

    Hallo Dietmar,
    hat Piperine irgendwelche Wirkung auf Antibabypille?

    • Dietmar Waßner 12. Mai 2016 um 8:42 Uhr

      Hallo Elena,
      laut meinen Erkenntnissen und Nachforschungen hat es keine Auswirkungen. Frag aber zur Sicherheit nochmal bei deinem Arzt nach.

      LG Dietmar

  15. Sanni 10. Mai 2016 um 9:55 Uhr

    Guten Morgen Dietmar,
    ich leide unter COPD 1, nehme Spiriva und Symbicort ein.
    Habe erst in 2 Monaten wieder einen Termin bei meinem Pneumologen.
    Da ich mit dem Rauchen aufgehört habe, leider dadurch viel zu viel zunehme, bin so unglücklich darüber. Heute Morgen Piperin bestellt.
    Wirkt es auch auf diese Medikamente?
    Lieben Gruß, Sandra

    • Dietmar Waßner 10. Mai 2016 um 10:48 Uhr

      Hallo Sanni,
      ich weiß nicht genau, wie es mit diesen Medikamenten interagiert. Generell erhöht Piperin die Bioverfügbarkeit von anderen Nahrungsergänzungsmitteln und u.U. auch von Medikamenten.

      LG, Dietmar

  16. Pia 5. Mai 2016 um 20:21 Uhr

    Hallo,
    Darf man Piperin in Verbindung mit Eisentabletten einnehmen?

    Danke und viele Grüße

    • Dietmar Waßner 6. Mai 2016 um 12:06 Uhr

      Hallo Pia,

      ja, jedoch musst du beachten, dass die Bioverfügbarkeit der Eisentabeltten erhöht wird. Also solltest du evtl. die Dosierung der Tabletten senken.

      LG, Dietmar

  17. Eva 5. Mai 2016 um 11:55 Uhr

    Hallo , ich nehme Piperin seit 3 Tagen . Wiege mich täglich und musste feststellen zugenommen zu haben ?! Ist das normal oder doch keine Wirksamkeit ?!

    Liebe Grüße

    • Dietmar Waßner 6. Mai 2016 um 12:00 Uhr

      Hallo Eva,

      es zu früh, um ein Fazit zu ziehen. Außerdem kommt es darauf an, wie du dich sonst ernährt hast usw.

      LG, Dietmar

  18. Chrissi 30. April 2016 um 12:10 Uhr

    Hallo Dietmar

    Wie sieht es denn mit dem Genuss von Alkohol in Verbindung von Piperin aus? Verstärkt sich hier auch die Wirkung?

    • Dietmar Waßner 30. April 2016 um 13:46 Uhr

      Hallo Chrissi,

      da musst du dir meines Wissens keine Sorgen machen.
      LG, Dietmar

  19. Ellla 18. April 2016 um 13:02 Uhr

    Hallo, darf man Piperine in Stillzeit einnehmen?

    Danke & Gruss

    • Dietmar Waßner 18. April 2016 um 19:36 Uhr

      Hallo Ella,
      es gibt zwar keine Erkenntnisse, dass es gefährlich ist, aber sicherheitshalber würde ich dir davon abraten bzw. zunächst einen Arzt dazu befragen.

  20. Kerstin 17. April 2016 um 21:54 Uhr

    Hallo Dietmar.habe durch Sport ,Ernährungsumstellung und Piperine forte in 2 Monaten 10 Kilogramm abgenommen.bin begeistert.ich fuehle mich gesundheitlich viel besser und mein Blutdruck hat sich gebessert.Lg Kerstin

    • Dietmar Waßner 18. April 2016 um 10:02 Uhr

      Hallo Kerstin!
      Das hört sich ja toll an, freut mich für dich!! Welches Produkt hast Du verwendet?

      LG, Dietmar

    • Claudia 14. Mai 2016 um 16:38 Uhr

      Hallo,
      Ich habe gesehen das in dem angeblichen Original Piperin Forte(von epsilonska)Koffein mit enthalten ist.
      Kapsel 520mg enthalten:
      Cayennepfeffer-Extrakt 10: 1
      Guarana-Frucht-Extrakt 4: 1
      Extrakt aus schwarzem Pfeffer (standardisiert für das Piperin-Gehalt von 95%)
      Ist das evtl gesundheitsschädlich? Wirkt das Piperin dann nur Koffein verstärkend?
      Haben Sie Erfahrungen zu diesem Produkt?
      Welches Produkt wäre empfehlenswert?

  21. Julia 13. April 2016 um 17:57 Uhr

    Hallo bin julia und leider an vitiligo wollte mich mal erkundigen ob es auch helfen kann…Und wie soll ich es Anwenden..LG

    • Dietmar Waßner 14. April 2016 um 18:11 Uhr

      Hallo Julia,
      davon habe ich auch schon gehört und es scheint positive Erfahrungsberichte zu geben. Ich habe auch eine Studie gefunden, die einen positiven Effekt bestätigt: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18284389 Ob es allerdings Nebenwirkungen gibt, wenn Du dir eine Tinktur/Salbe auf die Haut aufträgst, weiß ich leider nicht. LG

    • Boris 29. Mai 2016 um 18:22 Uhr

      @JULIA

      Hallo Julia,
      such mal nach “Pseudocatalase” wegen Deiner Vitiligo.
      Hatte das neulich gelesen, keine Ahnung ob´s hilft.

      “10.75 Grams Pseudocatalase Powder “PC-KUS” — Vitiligo/Gray Hair Treatment” bei ebay

      Alles Gute

      Boris

  22. Amelie 30. März 2016 um 15:47 Uhr

    Hallo Dietmar,
    Ich bin 17 Jahre alt und übergewichtig. Ich habe mich die letzten Tage im Internet über Piperin informiert, bin aber dennoch skeptisch, da die Abnehmkapseln “Piperin forte” nur von einem polnischen Händler verkauft werden und somit auch die Hauptseite nur auf Polnisch ist. Es wird auf vielen Seiten in den Himmel gelobt, aber trotzdem ist es schwer das alles zu glauben, weil es natürlich auch Gegenstimmen gibt. Außerdem verunsichert es mich sehr, das nirgends die Inhaltsstoffe der Piperin forte Kapseln stehen. Deshalb bin ich gerade sehr froh das ich auf deinen informativen und glaubwürdigen Bericht gestoßen bin.
    Ist Bioperin und Piperin das selbe? Helfen die Bioperinkapseln auch beim Abnehmen? Und wie sieht das mit den Bioperinkapseln mit curcuma aus? Weißt du zufällig ob in den Piperin forte Kapseln wirklich nur das hochkonzentrierte Piperin drin ist?

    • Dietmar Waßner 1. April 2016 um 18:40 Uhr

      Mit den Piperin forte Kapslen kenn ich mich leider nicht aus. Bioperin besteht zu etwa 95% aus Piperin. Bewiesen ist bisher nicht, dass es beim Abnehmen hilft, es gibt jedoch erste Studienergebnisse, die diesen Effekt andeuten.

    • Corinna 20. April 2016 um 8:42 Uhr

      Hallo Amelie, genau das ist mir leider auch so passiert… Lieferung undefiniert in polnischer Schrift, obwohl ich das Orginal bestellt hatte. Der Händler antwortet mir nach 2 mal anschreiben leider nicht. Wieviele und wann täglich nimmst du ein?
      Grüße- Corinna

  23. Steffi 25. März 2016 um 10:45 Uhr

    Hallo Dietmar, ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und bin dauerhaft auf L-Thyroxin (125 mg) angewiesen, kann ich denn bedenkenlos Piperin einnehmen? Liebe grüße Steffi

    • Dietmar Waßner 26. März 2016 um 18:54 Uhr

      Hallo Steffi,
      da würde ich an deiner Stelle mit meinem Arzt reden. Piperin erhöht die Aufnahme von Medikamenten im Körper, sodass es zu Überdosierungen kommen kann.

  24. julia 24. März 2016 um 8:56 Uhr

    Hey reagiert piperin mit der “pille” irgendwie ??? hebt es die “pille” auf ?? oder sind andere Nebenwirkungen vorhanden???

    Danke im Vorraus :)

    • Dietmar Waßner 26. März 2016 um 19:00 Uhr

      Hey Julia,
      mir sind keine Hinweise darauf bekannt. Frag aber zur Sicherheit bei einem Arzt nochmal nach.

  25. Jasmin 23. März 2016 um 15:06 Uhr

    Kann ich durch dieses mittel wirklich abnehmen? Danke im Voraus!

    • Dietmar Waßner 26. März 2016 um 18:57 Uhr

      Aus der Forschung gibt es dazu tatsächlich erste Hinweise. Diese Studie (Link) fand u.a gewichtsreduzierende Effekte bei Ratten. Ob es auch bei Menschen zum Abnehmen hilft, ist aus der Wissenschaft noch nicht 100% belegt. Der koreanische Wissenschaftler Ui-Hyun Park bestätigt, dass auch bei Menschen Hinweise bestehen,dass Piperin das Wachstum von Fettzellen hemmen kann.

  26. Vivi 13. März 2016 um 12:50 Uhr

    Hallo, ich habe mir auch erst kürzlich Piperin forte gekauft, habe aber keine Ahnung über die Dosierung, da alles in einer seltsamen Sprache steht… ist denn die Einnahme von Piperin forte derweil bekannt?

    • Dietmar Waßner 13. März 2016 um 15:26 Uhr

      Ich würde ehrlich gesagt die Finger von einem Produkt mit undefinierbarer Sprache lassen.

  27. Lisa 10. März 2016 um 9:43 Uhr

    Ich habe Piperine Forte bestellt und sie als Kapseln erhalten. Muss man die Kapsel komplett nehmen oder nur das Pulver darin?

    LG

    • Dietmar Waßner 10. März 2016 um 11:40 Uhr

      Hallo Lisa,
      ich weiß nicht ob ich die Frage richtig verstehe. Also Kapseln kannst normalerweise direkt schlucken – dafür sind sie gemacht.

      LG

  28. Andi 5. März 2016 um 20:47 Uhr

    Hi zusammen,

    Hab auf eBay einen Händler gefunden der piperin als Pulver verkauft.
    Der gibt an 600mg -3G am Tag.

    Er ist leider aus England und versteht glaube meine Frage nicht.

    Kann diese Angabe stimmen

    Mit freundlichen Grüßen

    • Dietmar Waßner 6. März 2016 um 14:57 Uhr

      Hi Andi,

      das ist zu viel! Rund 10mg pro Tag sind am Anfang ausreichend.

  29. Manuela 1. März 2016 um 14:27 Uhr

    Hallo Dietmar,
    vielen Dank, dass wir hier Fragen stellen dürfen. Es ist doch oft ein Irrwald.
    Welches der angebotenen Produkte würdest Du empfehlen. Ich möchte unbedingt abnehmen, doch alle Diäten und Sportprogramme haben noch nicht gefruchtet. Möchte aber nicht irgendwas bestellen, sondern einen Rat was man ohne schädliche Zusätze bestellen kann.
    Vielen Dank im Voraus
    Manuela

    • Dietmar Waßner 1. März 2016 um 17:32 Uhr

      Hallo Manuela,

      vielen Dank für deine Unterstützung! Dafür mach ich das :)

      Lies dir mal folgende Artikel durch: Tyrosin, Kelp und Gymnema sollen sich positiv auf das Gewicht auswirken.
      Wundermittel sind das natürlich nicht und sie können nur eine Ergänzung zu Sport und Ernährung bilden. Ich persönlich habe positive Erfahrungen damit gemacht, morgens auf nüchternen Magen ein wenig Sport zu machen (z.B. Spatziergang, leichtes Ausdauertraining). Du solltest dir auch auf jeden Fall langfristige Ziele setzen und nicht z.B. 5 Kilo in einem Monat runter bekommen wollen.

      LG

  30. Anna 29. Februar 2016 um 23:48 Uhr

    Hallo! Ich habe systemischen Lupus erythematodes. Muss auch Tabletten nehmen (azatriopin, prednisolon). Unter anderem durch das kortison habe ich auch 15 Kilo zugenommen. Da die Medikation jetzt in der Dosierung stabil ist möchte ich gerne abnehmen und bin auf Piperin gestoßen da es eine entzündungshemmende Wirkung und eine eventuell krebshemmende Wirkung hat. Was bei der Therapie mit Immunsuppressiva wichtig ist. Können Sie mir sagen ob ich bei meiner chronischen Krankheit und bei der Medikation bedenkenlos Piperin einnehmen kann? Viele Grüße Anna

    • Dietmar Waßner 1. März 2016 um 17:34 Uhr

      Hallo Anna,

      ich würde Dir eher davon abraten. Ich habe jetzt so oft gelesen, dass Piperin die Aufnahme von Medikamenten durch den Körper erhöht. Daher kann es leicht zu Überdosierungen kommen.

      LG Dietmar

  31. Anna 28. Februar 2016 um 20:57 Uhr

    Hallo Herr Waßner,

    Ich bin 15 und wollte fragen, ob es im Allgemeinen für Pubertierende okay ist, Piperin einzunehmen, oder, ob das den Hormonspiegel ins Schwanken bringen kann, und für Jugendliche somit nicht gut ist

    • Dietmar Waßner 29. Februar 2016 um 10:26 Uhr

      Hallo Sara,

      aus der Wissenschaft liegen bislang keine Erkenntnisse vor, dass es zu hormonellen Schwankungen kommt.

  32. Katrin 28. Februar 2016 um 11:21 Uhr

    Hallo Herr Waßner,

    ich möchte mich bedanken, dass Sie Ihre Seite ins Netz stellen und es sich zur Aufgabe machen, soweit es mgl ist Klarheit und Struktur in diese Welt der Irreführung zu bringen. Gerade bei Ernährungsfragen ist dies so nützlich und wichtig.
    Vielen Dank dafür.
    Grüße Katrin

    • Dietmar Waßner 28. Februar 2016 um 12:48 Uhr

      Hallo Katrin,
      Danke für die Unterstützung :)

  33. suse 26. Februar 2016 um 12:45 Uhr

    Kann man mit Biopiperin wirklich abnehmen?

    • Dietmar Waßner 27. Februar 2016 um 16:53 Uhr

      Hi Suse,
      aus der Forschung gibt es dazu tatsächlich erste Hinweise. Diese Studie (Link)Link fand u.a gewichtsreduzierende Effekte bei Ratten. Ob es auch bei Menschen zum Abnehmen hilft, ist aus der Wissenschaft noch nicht 100% belegt. Der koreanische Wissenschaftler Ui-Hyun Park bestätigt, dass auch bei Menschen Hinweise bestehten,dass Piperin das Wachstum von Fettzellen hemmen kann.

  34. Gashi 24. Februar 2016 um 13:55 Uhr

    Hallo wie muss Mann peperin ein nehmen. Wie viele am Tag nach Oder vor dem Essen

    • Dietmar Waßner 24. Februar 2016 um 19:34 Uhr

      Hallo Gashi,

      Es ist bis heute nicht eindeutig geklärt, was die optimale Dosierung ist. Am besten fängst Du bei etwa 5mg am Tag an und beobachtest die Reaktion deines Körpers. Erst, wenn Du etwas vertrauter damit bist, solltest du die Menge erhöhen.

  35. Mike 19. Februar 2016 um 16:20 Uhr

    Alkohol wird im Körper auch zu Formaldehyd umgewandelt ….

  36. Anna 14. Februar 2016 um 14:18 Uhr

    Ich habe gelesen, dass Piperin im Körper zu Formaldehyd metabolisiert wird. Ab welche Menge wäre dies bedenklich?

    • Dietmar Waßner 15. Februar 2016 um 18:54 Uhr

      Hallo Anna.

      leider finde ich in der Literatur keine genauen Zahlen, ab denen es bedenklich wird. Wenn Du dich nach den Produktangaben richtest, soltest Du auf der sicheren Seite sein.

  37. Elisa 12. Februar 2016 um 11:40 Uhr

    Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren eine chronische Gastritis. Vor einem halben Jahr zusätzlich Diagnose Helicobacter positiv. Jetzt auch noch Psoriatis Arthritis. Möchte unterstützend Curcuma mit Bioperin nehmen, bin mir jedoch nicht sicher, ob Piperin bei Gastritis die Entzündung negativ beeinflussen kann.

    • Dietmar Waßner 12. Februar 2016 um 17:25 Uhr

      Ein negativer Einfluss ist nicht zu erwarten. Jedoch ist nicht bewiesen, ob die entzünsungshemmede Wirkung auch beim Menschen eintritt. Falls Du Medikamente einnimmst, musst Du allerdings bei Piperin vorsichtig sein.

  38. Filomena 10. Februar 2016 um 22:50 Uhr

    Hallo Ich bin Filomena, Ich bin Mamma von 4 Kinde und was mich fertig macht ist mein bauch,mehrene Deät ohne risultat und,an 13 November 20015 habe ich ein Herzinfarkt bekommen,kann Ich ohne risiko die Piperin Diät machen?

    • Dietmar Waßner 12. Februar 2016 um 17:19 Uhr

      Hallo Filomena,

      laut momentanem Forschungsstand hat Piperin keine negativen Auswirkungen auf die kardiovaskuläre Gesundheit. Falls Du allerdings Medikamente einnimmst, solltest Du mit Piperin vorsichtig sein: Es kann die Aufnahme von Medikamenten erhöhen, sodass es zu Überdosierungen kommen kann.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.