Leinsamen-Diät – So wirst du schneller abzunehmen (inkl. Diätplan)

Leinsamen sind nicht nur eines der gesündesten und nährstoffreichsten Lebensmittel, sondern gelten auch als Geheimwaffe zum Abnehmen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du mit den kleinen Wundersamen schnell Gewicht verlieren kannst.

Darum sind Leinsamen der ideale Diät-Helfer

Leinsamen sind zwar nur 6 Millimeter groß, doch deshalb sollte man ihre gesundheitliche Wirkung nicht unterschätzen: Denn die aus der Flachspflanze stammenden Samen bestechen vor allem mit einem unglaublichen Nährstoffreichtum und liefern u.a. gesunde Omega-3-Fette, essentielle Aminosäuren und wichtige Mineralstoffe.

Des Weiteren enthalten sie signifikante Mengen an Folsäure und B-Vitaminen. Für eine schlanke Linie sorgen vor allem die enthaltenen Ballaststoffe. Diese quellen im Magen auf, erhöhen das Volumen der Nahrung und machen daher extrem satt.

Zusätzlich dazu steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Essen nicht so stark an, was Heißhungerattacken vorbeugt.

So funktioniert die Leinsamen-Diät

Die Leinsamen-Diät ist sehr simpel: Jeden Tag werden vor den 3 Hauptmahlzeiten Leinsamen wie folgt eingenommen:

30 Minuten vor der geplanten Mahlzeit nimmst du einen halben Teelöffel Leinsamen und gibst diesen in ein Glas Wasser (ca. 200 ml) und rührst einmal um. Dann lässt du sie 10 Minuten einweichen und trinkst das Glas auf ex. Dann wartest du weitere 20 Minuten bis zur Mahlzeit.

So nutzt du den Sättigungseffekt der Leinsamen optimal aus, bist vor der Mahlzeit weniger hungrig und danach optimal gesättigt. Die Diät funktioniert natürlich nur in Kombination mit kalorienarmen und gesunden Gerichten. Deshalb findest du nachfolgend einen Beispiel-Ernährungsplan für 3 Tage.

Leinsamen-Diät: Beispiel-Ernährungsplan für 3 Tage

Der folgende Ernährungsplan ist ein Low Carb-Plan, also ein Plan mit wenig Kohlenhydraten. Diese Ernährungsform eignet sich am besten um schnell abzunehmen.

Dies ist nur ein exemplarischer Plan, die genauen Portionsgrößen müssen individuell an das Kalorienziel angepasst werden.

Wichtig ist, dass 20 Minuten vor jeder der 3 Hauptmahlzeiten Leinsamen wie im vorherigen Abschnitt beschrieben eingenommen werden.

Erster Tag

  • Frühstück: Gemüse-Omelett mit Avocado überbacken
  • Mittagessen: Lachs mit Gemüse
  • Abendessen: Gegrillte Hühnerbrust mit gemischtem, gebratenem Gemüse (Brokkoli oder Blumenkohl) und einer halben Süßkartoffel mit Butter

Zweiter Tag

  • Frühstück: Chia-Samen-Pudding mit Nüssen und Melone
  • Mittagessen: Rucolasalat mit gegrilltem Lachs
  • Abendessen: Hähnchen- oder Steak-Tacos, Salatbeilage mit Tomaten und Vinaigrette

Dritter Tag

  • Frühstück: Erdbeeren oder Blaubeeren mit griechischem Joghurt und gehackten Nüssen
  • Mittagessen: Hühner- und Gemüsesuppe (ohne Reis oder Nudeln)
  • Abendessen: Shrimps und Gemüse mit Blumenkohlreis

Das solltest du bei der Leinsamen-Diät beachten

Wer von der abnehmfördernden Wirkung der gesunden Samen profitieren möchte, der sollte eine Sache unbedingt beachten: Pro Tag sollte man mindestens 2-3 Liter Wasser trinken, da der Verzehr von Leinsamen ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu Verstopfungen führt.

Außerdem sollte man lieber geschrotete als pure Leinsamen wählen, da sich der Körper mit ersteren leichter tut und sie besser aufgenommen werden.

Werbung

Ähnlich wie die Leinsamen-Diät ist auch unsere 3 Wochen Abnehmchallenge aufgebaut. Der große Unterschied ist, dass sie noch mehr auf Lebensmittelvielfalt achtet und noch effektiver ist:

Mit diesem Plan kannst du in 3 Wochen 7-10 Kg abbauen!

Mehr Infos unter: www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Schreibe einen Kommentar

Foodgroove.de benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen