HCG-Diät: Alles, was du über HCG und die Diät wissen musst!

Ein immer wiederkehrendes Thema ist das Abnehmen. Kaum eine Frau ist zufrieden mit ihrem Gewicht und so werden sämtliche Diäten getestet, um endlich einen Erfolg zu erzielen. Bei der Suche werden die meisten unweigerlich auch auf die HCG-Diät stoßen.

Was verbirgt sich hinter der HCG-Diät?

Bei HCG handelt es sich um ein Schwangerschaftshormon, welches werdende Mütter produzieren. Aufgrund der Schwangerschaft und dem wachsenden Kind greift der Körper auf die bestehenden Fettreserven zurück. Dies bedeutet, dass die Polster an den Beinen und den Hüften weniger werden. 

Für viele ist diese Aussicht ein Grund, das Mittel zu testen. Tatsächlich gibt es das Schlankheitsmittel schon längere Zeit. Ein englischer Arzt hat es erfunden. Dazu bekamen die Probanden jeden Tag eine Dosis HCG. Mit strenger Diät schien das Ganze ein Erfolg zu werden.

Wo kann das Hormon HCG gekauft werden?

In der Zwischenzeit ist das Hormon in fast allen Drogerien oder online zu erhalten. Die unterschiedlichen Darreichungsformen beginnen bei Globuli und enden bei Spritzen oder Tabletten. Spritzen mit dem reinen HCG sind verschreibungspflichtig und nicht gerade billig. Bei den Globuli wird eine stark verdünnte Version angeboten, die aber trotzdem den gewünschten Effekt verspricht.

Für wen ist die Diät geeignet?

Es wäre sehr wichtig, vor dem Beginn dieser Diät einen Arzt zu konsultieren. Bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten kann eine Wechselwirkung entstehen, die nicht gewünscht wird.

Kinder oder Jugendliche sollten Abstand davon nehmen, da Diäten in diesem Alter selten sinnvoll sind. Wer sich gesund fühlt und einen starken Willen hat, kann es auf jeden Fall versuchen.

Wie funktioniert die HCG-Diät?

Wer es versuchen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es unter Umständen hart werden kann. Es dürfen nur 500 Kalorien am Tag zu sich genommen werden.

Das Ganze dauert etwa sechs Wochen. Es gibt drei Phasen, die penibel eingehalten werden müssen.

Phase 1: Ladephase

Schritt eins nennt sich Ladephase. Sie dauert zwei Tage und wird von kalorien- und fettreichem Essen begleitet. Der Hintergrund ist der Aufbau von Reserven und den Körper zu übersättigen. Dreimal am Tag werden die Globuli oder Spritzen eingenommen. Die Flüssigkeitsmenge sollte bei zwei bis drei Litern Wasser, Tee oder verdünnten Fruchtsaft liegen.

Phase 2: Kalorienreduktion und Einnahme von HCG

Mit Phase zwei beginnt nun die Diät. Drei Wochen lang gibt es nur 500 Kalorien, die genau abgezählt werden. Es gibt einen vollständigen Verzicht auf Fett, Zucker sowie Alkohol. Kohlenhydrate sind sehr wenig erlaubt. Stattdessen sollte auf eiweißreiche Kost zurückgegriffen werden. Mageres Fleisch, viel Gemüse, Obst und Molkereiprodukte können unbedenklich verspeist werden.

In dieser Phase werden auch Globuli eingenommen. Bei Spritzen entscheidet der Arzt über die Dosierung.

Phase 3: Steigerung der Kalorienmenge

Phase drei dauert auch wieder drei Wochen und beginnt mit der Steigerung der Kalorienmenge. Schritt für Schritt wird diese erhöht. Danach sollte eine ausgewogene Ernährung angestrebt werden, die auch in Zukunft beibehalten werden soll.

Vorteile der HCG-Diät

Wie jede Diät gibt es auch Vor- und Nachteile. Ganz klar der Vorteil sind die gesunde Ernährung, die viel Gemüse und fettarme Speisen enthalten. Der komplette Verzicht auf Alkohol wird ebenfalls positiv gewertet.

Nachteile und Risiken der HCG-Diät

Jede Gabe von Hormonen kann Nebenwirkungen erzeugen. Es kann zu Veränderungen bei der monatlichen Blutung kommen. Bei Verhütung mit der Pille kann es zur abschwächenden Wirkung kommen. Bei Männern kann dies bis zur Unfruchtbarkeit gehen, weil der Hormonhaushalt verändert wird.

Weitere Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen oder Thrombosen. Durch die niedrige Kalorienzahl können Mangelerscheinungen auftreten. Diese äußern sich bei der Konzentration. Müdigkeit oder Kreislaufprobleme sind weitere unangenehme Begleiterscheinungen.

HCG-Diät: Fazit

Wer sich für eine HCG Diät entscheidet, sollte über viel Willenskraft und Disziplin verfügen. Nahrungsergänzungsmittel sind ein wertvoller Bestandteil, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Im Handel ist einiges an Literatur erschienen, die auf viele Fragen Antworten hat und ein wertvoller Begleiter in dieser Zeit ist.


Wenn du den schnellsten Weg zum Abnehmen entdecken möchtest, dann solltest du dir unsere 3 Wochen Abnehmchallenge ansehen:

Mit diesem Plan kannst du in 3 Wochen 5-11 Kg abnehmen!

Mehr Infos unter: www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Schreibe einen Kommentar

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Wichtig: Bitte bestätige jetzt deine Anmeldung in deinem E-Mail-Postfach!

Verliere 2-3 Kilo Körperfett in 3 Tagen mit der Blitzdiät (GRATIS Anleitung)

Melde dich jetzt unverbindlich und kostenlos zum Newsletter an und erhalte unseren Plan direkt als Dankeschön.