Yokebe – Wie gut ist der Diät-Shake wirklich?

Die Diät-Shakes von Yokebe sind in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Sie sollen sehr schnelles Abnehmen ermöglichen und dabei trotzdem gesund sein. In diesem Artikel gebe ich dir einen Überblick zu den verschiedenen Shakes, den Inhaltsstoffen, Diätplänen, Vor- und Nachteilen und meiner Einschätzung zur Wirksamkeit.

Foto: The-villages-onli… (Clips) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Was ist Yokebe?

Yokebe zählt zu den Formula-Diäten. Das Prinzip hinter dieser Diätform ist simpel: Reguläre Mahlzeiten werden ganz oder teilweise durch Shakes ersetzt, welche relativ kalorienarm sind und trotzdem sättigen sollen. Zu den bekanntesten Formula-Diäten gehören Slimfast, Almased oder Amapur.

Wichtig bei Formula-Diäten ist, dass die Shakes ein sehr gutes Nährstoffprofil aufweisen, da bei dem während der Diät auftretenden Kalorienmangel auch leicht ein Nährstoffmangel entstehen kann.

 

Die verschiedenen Yokebe Produkte

Es gibt drei verschiedene Yokebe-Shakes: Yokebe Classic, Yokebe Forte und Yokebe Laktosefrei.

 

Yokebe Classic ist der Standard-Shake und aus unserer Sicht für den Einstieg am geeignetsten (sofern man Laktose verträgt).

Ein Shake enthält knapp 300 Kalorien. In Woche 1 des Yokebe Basis-Diätplans kommt man so am Tag auf etwa 900 Kalorien. Das ist extrem wenig.

Um einem Nährstoffmangel vorzubeugen rate ich jedem, der die Diät durchführt, egal in welcher Phase viel Gemüse und ausreichend gesunde Fette zu sich zu nehmen.

 

Yokebe Forte ist nochmals eine kalorienärmere Shake-Variante und richtet sich an Personen, die wirklich sehr schnell abnehmen möchten. Hier kommt man in Woche 1 des Yokebe Basis-Diätplans am Tag auf nur 600 Kalorien.

Bei einem durchschnittlichen täglichen Kalorienbedarf von 2.100 für Frauen und 2.300 für Männer (im Alter von 25 – 51 Jahren) ist dies ein extremes Defizit.

Daher gilt hier verstärkt die zusätzliche Zufuhr von ausreichend ballast- und mineralstoffhaltigen Lebensmitteln wie etwa Salat (ausgenommen Eisbergsalat).

 

Yokebe Laktosefrei ist im Prinzip die laktosefreie Variante des Classic-Shakes. Dieser Shake enthält jedoch etwas weniger Kalorien als Yokebe Classic. Hier gelten also verstärkt die Hinweise zur zusätzlichen Zufuhr ballast- und mineralstoffhaltiger Lebensmittel.

 

Inhaltsstoffe, Nährwerte und Kalorien des Yokebe Classic Shakes

Der Yokebe Classic Shake enthält einen recht hohen Anteil an Eiweiß (31,9 g) und Kohlenhydraten (27,1 g) und recht wenig Fett (5,6 g). Ein fertig zubereiteter Shake enthält 287 Kalorien. Es sind einige B-Vitamine enthalten, jedoch kaum Ballaststoffe. Dadurch könnte es zu einem geringen Sättigungseffekt kommen.

 

Nährwerte Yokebe Classic Shake (fertig zubereitet)
Zubereitung mit fettarmer Milch und 1,5 g Sonnenblumenöl:
NährwertePro 100 mlPro Portion
Energie503 kJ (120 kcal)1211 kJ (287 kcal)
Fett2,3 g5,6 g
  • davon gesättigte Fettsäuren1,0 g2,5 g
Kohlenhydrate11,3 g27,1 g
  • davon Zucker8,7 g20,9 g
  • mehrwertige Alkohole0,0 g0,0 g
Ballaststoffe<0,1 g0,1 g
Eiweiß13,3 g 31,9 g
Salz0,4 g 1,0 g
Vitamin B50,9 mg2,1 mg
Vitamin B60,6 mg1,5 mg
Vitamin B121,2 µg

2,8 µg

 

Diät und Diätpläne

Die Yokebe-Diät funktioniert durch kompletten oder teilweisen Mahlzeitenersatz mit Yokebe-Shakes. Dabei gibt Yokebe drei Diätpläne vor, die je nach Zielsetzung verschiedene Kombinationen aus Shake und “normaler” Ernährung beinhalten:

 

1. Der 5-Wochen-Schlank-&-Fit- Diätplan

Dies ist der klassische Diätplan der Yokebe Diät. Der Plan eignet sich für zügiges Abnehmen und kombiniert die Yokebe-Shakes mit speziellen Diät-Rezepten.

Der Plan ist in drei Phasen aufgegliedert:

  • Konzentrationsphase (Woche 1)
  • Lernphase (Woche 2-4)
  • Kontinuitätsphase (Woche 5)

 

2. Die 2-Woche Turbo Diät

Die Yokebe 2-Wochen Turbo Diät ist im Prinzip lediglich ein verkürzte Version der 5-Wochen Diät. Sie besteht aus einer Konzentrationsphase (Woche 1) und einer Zielphase (Woche 2).

 

3. Der Fasten Diätplan

Diese spezielle Version der Yokebe Diät hat zwei Besonderheiten: Die “normalen” Mahlzeiten sind vegetarisch und es wird in jeder Phase 3 mal täglich Kräutertee zu sich genommen. Sie besteht wiederum aus drei Phasen und dauert 14 Tage: Einleitungsphase, Fastenphase, Ausleitungsphase.

 

Wie ist der Geschmack?

Der Geschmack von Yokebe Classic wird auf der Produktseite als “natürlich getreidig und angenehm nach Bienenhonig” beschrieben.

Bei den Erfahrungsberichten ist das Bild etwas getrübter: Einige sagen, der Shake schmeckt besser als etwa der von Almased, die anderen kommen mit dem Geschmack überhaupt nicht klar.

Hier helfen unsere Rezept-Ideen, mit denen der Geschmack des Shakes aufgepeppt werden kann.

 

Ist Yokebe gut für den Stoffwechsel?

Obwohl der Hersteller auf der Produktseite angibt, dass dies eine der Stärken von Yokebe ist, denke ich nicht, dass der komplette Ersatz von Mahlzeiten mit Yokebe-Shakes gut für den Stoffwechsel ist.

Dies gilt also für Woche 1 des Diätplans. In dieser Zeit wird der Körper mit extrem wenig Nährstoffen versorgt, was eher eine Belastung für den Stoffwechsel darstellt.

In späteren Phasen der Diät, in denen nur manche Mahlzeiten durch Shakes ersetzt werden, sieht es evtl. anders aus. Hier dürfte es keine Beeinträchtigungen für den Stoffwechsel geben.

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wenn man sich an den Diätplan hält und nicht langfristig alle Mahlzeiten durch Yokebe-Shakes ersetzt, sollten keine schweren Nebenwirkungen auftreten.

Natürlich kann es aufgrund des Kaloriendefizits zu Hunger und evtl. auch Müdigkeit und einem Schwächegefühl kommen.

Daher sollte Phase 1 der Diät auch wirklich nur auf eine Woche beschränkt werden. Außerdem sollte man viel nährstoffreiches Gemüse zusätzlich zu den Shakes essen.

 

Yokebe Beispiel-Rezept: Schoko-Shake

Diese Rezeptvariante für den Yokebe Shake ist ideal für alle, die während der Diät nicht auf den Geschmack von Schokolade verzichten möchten:

Foto: snowpea&bokchoi [CC BY 2.0], Wikimedia Commons

Zutaten:

  • 300 ml fettarme Milch
  • 2 Teelöffel Ovomaltine
  • 7-8 Teelöffel Almased

Zubereitung:

Zutaten einfach zusammen in ein Gefäß geben und kräftig mischen. Dank der Ovomaltine hat dieser Shake einen schokoladigen Geschmack, jedoch nur wenig Kalorien.

Weitere Rezepte findest du in unserer Yokebe Rezeptesammlung.

 

Abnehmen mit Yokebe – Mein Fazit

Ich persönlich spreche mich immer für langfristige Lösungen aus, wenn es ums Abnehmen geht. Das heißt, wer langfristig schlank werden und bleiben möchte, der muss seine Ernährung so umstellen, dass dies gelingt.

Yokebe kann aus meiner Sicht ein Start sein, um schnell viel Gewicht zu verlieren. Außerdem können die Shakes auch langfristig hier und da eingesetzt werden, um Kalorien zu sparen. Jedoch sollte wie gesagt auf lange Sicht der Konsum der Shakes immer geringer werden.