Tee zum Abnehmen – Das sind die 5 besten Sorten

Tee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt und wird in allen Kulturen auch als gesundheitliches Heilmittel angewendet – und das völlig zurecht! 

Tee zu trinken kann nämlich viele gesundheitliche Vorteile haben und vor Zellschädigungen oder Herzerkrankungen schützen. 

Einige Studien haben aber auch festgestellt, dass Tee beim Abnehmen helfen und lästiges Bauchfett reduzieren kann. Es gilt als erweisen, dass bestimmte Teesorten dafür deutlich besser geeignet sind als andere. 

Nachfolgend findest du die 5 besten Teesorten zum Abnehmen:

1. Grüner Tee

Grüner Tee wird seit Jahrhunderten wegen seiner gesundheitlichen Effekte getrunken, aber erst kürzlich wurden die Vorteile für den Gewichtsverlust genauer erforscht. 

Studien haben gezeigt, dass Flavonoide und Koffein in grünem Tee den Stoffwechsel beschleunigen können, sodass der Körper schneller Fett abbauen und verarbeiten kann.

Grüner Tee ist voll von Antioxidantien, den sogenannten Catechinen, von denen angenommen wird, dass sie synergetisch mit Koffein zusammenwirken, um die Fettverbrennung zu fördern.

Viele Studien zeigen, dass grüner Tee (entweder als Getränk oder als Extrakt) beim Abnehmen helfen kann.

Eine Studie zeigt etwa, dass diejenigen, die grünen Tee und Koffein konsumierten, während eines Zeitraums von 12 Wochen durchschnittlich 2,9 Pfund abnahmen, während sie sich an ihre reguläre Diät hielten. [Studie]

Eine andere Studie ergab, dass die Zunahme des Kalorienverbrauchs durch das Trinken von grünem Tee über einen Zeitraum von 24 Stunden etwa 100 Kalorien beträgt.

2. Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ist eine Teesorte, die einen höheren Oxidationsgrad besitzt als andere Sorten (z.B. grüner oder weißer Tee)

Oxidation ist eine chemische Reaktion, die stattfindet, wenn die Teeblätter der Luft ausgesetzt sind, was zu einer Bräunung führt, die die charakteristische dunkle Farbe des schwarzen Tees verursacht.

Mehrere Studien haben ergeben, dass schwarzer Tee beim Abnehmen helfen kann.

Eine Studie mit 111 Personen ergab, dass das Trinken von drei Tassen schwarzem Tee pro Tag über drei Monate die Gewichtsabnahme beschleunigt und den Taillenumfang verringern kann. Personen in der Vergleichsgruppe tranken ein koffeninhaltiges Kontrollgetränk.[Studie]

Es wird vermutet, dass die potenziellen Abnehmeffekte des schwarzen Tees darauf zurückzuführen sind, dass er einen hohen Anteil an Flavonoiden aufweist, speziellen Pflanzenfarbstoffen mit antioxidativen Eigenschaften.

3. Pu-Erh Tee

Pu-Erh Tee ist eine spezielle Art von schwarzem Tee, der fermentiert wurde. Das bedeutet, dass Pu-Erh Tee Mikroorganismen enthält, welche die Gerb- und Bitterstoffe in den Teeblätter zu Polyphenolen verstoffwechseln. 

Tierversuche haben gezeigt, dass Pu-Erh Tee die Blutzucker- und Blutfettwerte senken kann. Tier- und Humanstudien konnten des Weiteren zeigen, dass die Teesorte auch beim Abnehmen helfen kann.

In einer Studie erhielten 70 Männer entweder eine Kapsel Pu-Erh Tee Extrakt oder ein Placebo. Nach drei Monaten hatten diejenigen, die die Pu-Erh Tee Kapseln einnahmen, etwa 1 kg mehr als die Placebogruppe abgenommen. [Studie]

Eine Studie an Ratten konnte ebenfalls zeigen, dass Extrakte des Tees gegen Fettleibigkeit wirken. [Studie]  

Die aktuelle Forschung beschränkt sich auf Extrakte aus Pu-Erh Tee und nicht auf den Tee selbst. Daher sollten künftige Untersuchungen durchgeführt werden, um zu sehen, ob auch das Trinken des Tees ähnliche Effekte hat. 

4. Oolong Tee

Oolong Tee ist halb “fermentiert” wohingegen schwarzer Tee komplett fermentiert ist. Bei grünem Tee wird die Fermentation verhindert.

Die Polyphenole in Oolong Tee könnten laut Wissenschaftlern den Stoffwechsel erhöhen und dafür sorgen, dass weniger Fett aus der Nahrung aufgenommen wird.

Außerdem könnten diese Substanzen Enzyme aktivieren, die gespeicherte Fettzellen zur Energiegewinnung nutzen. [Studie]

Eine Studie an Mäusen untersuchte den Effekt eines Extraktes aus Oolong Tee auf die Bildung von Viszeralfett unter einer Ernährung mit hohem Fett- und Zuckergehalt.

Die Studie ergab, dass Mäuse, die das Extrakt erhielten signifikant weniger Viszeralfett aufbauten als die Kontrollgruppe, die das Extrakt nicht erhielt.

Extrakte aus grünem und schwarzem Tee zeigten ähnliche Effekte. [Studie]

Eine Studie mit menschlichen Teilnehmern kam zu dem Ergebnis, dass der Konsum von Oolong Tee (pur oder gestreckt) zu einer höheren Energieverbrennung von 2,9-3,4% am Tag führte. [Studie]

Eine andere Studie mit übergewichtigen Erwachsenen untersuchte die Wirkung des Konsums von Oolong Tee auf das Körpergewicht der Teilnehmer.

Diese tranken 4 Tassen Oolong Tee täglich. Nach 6 Wochen hatten 70% der stark übergewichtigen Teilnehmer mehr als 1 Kg ihres Gewichts verloren. 22% hatten sogar mehr als 3 Kg abgenommen. [Studie]

Forscher gingen des Weiteren der Frage nach, ob diese Effekte nur durch den Koffeingehalt des Tees zu erklären sind, oder ob die Polyphenole ebenfalls eine Rolle spielen.

Die Wissenschaftler verglichen die Effekte von Koffein in Kombination mit Teepolyphenolen mit den Effekten von reinem Koffein.

Sie stellten fest, dass beide Varianten die Kalorienverbrennung auf ähnliche Weise anregen, jedoch nur die Kombination aus Teepolyphenolen und Koffein die Fettverbrennung der Teilnehmer anregt. [Studie]

5. Ingwertee

Ingwertee ist eine ideale Möglichkeiten, und von den gesunden Effekten der Knolle profitieren kann.

Ein 2017 erschienenes Review, dass im amerikanischen Fachmagazin Annals of the New York Academy of Sciences veröffentlicht wurde, analysierte 60 Studien, die sowohl an Zellkulturen und Tieren als auch mit menschlichen Teilnehmern durchgeführt wurden.

Die Gesamtheit der Studien deutet an, dass Ingwer und seine Bestandteile gegen Übergewicht und Körperfett, aber auch gegen Diabetes wirksam sind. [Studie]

Wie genau Ingwer beim Abnehmen hilft ist noch nicht vollständig entschlüsselt.

Eine 2018 veröffentlichte Übersichtsarbeit ergab, dass Ingwer sehr wahrscheinlich mehrere Effekte besitzt, die sich vorteilhaft auf die Figur auswirken.

Ingwer könnte demnach:

  • Das Hungergefühl senken
  • Die Thermogenese von Lebensmitteln erhöhen
  • Die Fettaufnahme im Darm senken
  • Die Lipolyse (Abbau von Fetten zu Fettsäuren und Glycerol) erhöhen
  • Die Lipogenese (Fettaufbau) hemmen

Bislang gibt es nur wenige Studien mit menschlichen Teilnehmern, was zum Teil an einem Mangel an Forschungsgeldern, aber auch an der Komplexität von Ingwer und seinen chemischen Bestandteilen liegen könnte.

Jedoch gibt es auch bei Studien mit menschlichen Probanden erste positive Ergebnisse:

Ein 2018 erschienenes Review konzentrierte sich auf die Wirkung beim Menschen. Es wurden insgesamt 14 Studien mit 473 Teilnehmern analysiert.

Die Studie ergab, dass die Einnahme von Ingwer das Körpergewicht, das Taille-Hüft-Verhältnis, den Nüchternblutzucker und die Insulinresistenz („HOMA-Index“) signifikant reduzierte. [Studie]

Insgesamt ist es zu früh, um definitive Aussagen zur genauen Wirkung von Ingwertee auf Körperfett, Gewicht oder Blutzuckerwerte machen zu können.

Die Intensivierung der Forschungsarbeiten in diesem Bereich geben jedoch Anlass zur Hoffnung, dass sich dies bald ändern könnte.

Und da Ingwertee allgemein sehr gesund ist, kann sein Einsatz bei einer Diät im Prinzip nur helfen.

Werbung

Du möchtest mit gesunden Lebensmitteln schnell abnehmen? Dann empfehle ich dir unsere 3 Wochen Abnehmchallenge, mit der du in 21 Tagen 5-10 kg abnehmen kannst.

Du erlernst einen einfachen Plan, mit dem du schnell abnimmst und langfristig schlank wirst.

Alle Informationen zum Programm findest du hier: www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Schreibe einen Kommentar

Foodgroove.de benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen