3 Grundregeln um schnell abzunehmen

Du willst deine überflüssigen Pfunde schnell abbauen? Sehr gut! Denn schnelles Abnehmen hat viele Vorteile. In diesem Artikel zeige ich dir, welche 3 Regeln du einhalten musst, damit du deinen Fettabbau in kurzer Zeit maximierst.

Schnelles Abnehmen

Sicherlich hast du schon einmal gehört, dass man nur langsam abnehmen sollte, weil man so langfristig mehr Erfolg hat. Doch stimmt das überhaupt? Nicht wirklich!

Es gibt zwar einige Studien, die nahelegen, dass ein langsamerer Fettabbau besser wäre für nachhaltigen Erfolg.

Doch auf der anderen Seite gibt es ebenso viele und vor allem neuere Studien, die genau das Gegenteil belegen, nämlich dass schnelles Abnehmen sowohl kurz- als auch langfristig effektiver ist.

Und intuitiv macht das auch Sinn:

Wenn Du mit deiner Diät startest und insgesamt 15 Kilo abnehmen willst, jedoch am Anfang nur 0,5 Kg pro Woche verlierst, dann wirst du bald demotiviert sein und mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann aufgeben.

Wenn du aber 2,5 Kg in deiner ersten Woche abnimmst und so sehr schnell sehr deutliche Ergebnisse siehst, dann wirst du motivierter und selbstbewusster und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du auch die restlichen 12,5 Kg abnimmst.

Und solche Resultate sind nicht utopisch, sondern durchaus machbar. Die folgenden 3 Grundregeln sind prinzipiell alles, was du dafür benötigst.

Übrigens sind diese Regeln die Basis für die 3 Wochen Abnehmchallenge, unserem Abnehmprogramm, mit dem du in 21 Tagen 5-10 Kilo abbauen kannst:

Du erlernst einen einfachen Plan, mit dem du schnell abnimmst und langfristig schlank wirst.

Alle Informationen zum Programm findest du hier:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de

 

Die 3 Grundregeln für schnellen Fettabbau

 

1. Halte ein hohes Kaloriendefizit ein

Es gibt sehr viele Diäten und immer neue Abnehmtrends. Doch nach wie vor gibt es nur eine Möglichkeit, mit der du garantiert abnimmst: Das Kaloriendefizit.

Was ist das? Jeder Mensch verbraucht täglich eine bestimmte Menge an Kalorien. Erwachsene Frauen benötigen im Durchschnitt 1.900 kcal und erwachsene Männer 2.400 kcal.

Diese Energie gewinnt der Körper aus der Nahrung. Nur wenn der Energieverbrauch über einen bestimmten Zeitraum höher ist als die Energieaufnahme durch die Ernährung, kann der Körper Fett abbauen.

Wenn du schnell abnehmen willst, dann ist es folglich wichtig, dass du dich in einem hohen Kaloriendefizit befindest, also sehr viel weniger Kalorien über die Nahrung zu dir nimmst, als du verbrauchst.

Dieses Defizit kann 700 kcal oder mehr betragen, je nachdem wie schnell du abnehmen möchtest. Gleichzeitig ist es aber wichtig, dass du trotzdem alle Nährstoff zu dir nimmst, die dein Körper braucht.

Deshalb solltest du sehr viel kalorienarmes Gemüse essen (Kartoffeln, Mais und Erbsen gehören übrigens nicht dazu).

Und du solltest viel von einer weiteren Nährstoffgruppe zu dir nehmen: Eiweiß.

 

2. Ernähre dich sehr eiweißreich

Eiweiß ist der wichtigste Hauptnährstoff, wenn es um schnelles Abnehmen geht.

Studien zeigen, dass man automatisch abnimmt, wenn man seine Eiweißzufuhr erhöht. Selbst dann, wenn man ansonsten nichts an seiner Ernährung ändert.

Woran liegt das? Eiweiß hat zwei positive Effekte für den Gewichtsabbau: Es senkt dein Hungergefühl und erhöht deinen Stoffwechsel.

Studien zeigen, dass Personen automatisch weniger Kalorien essen, wenn sie mehr Eiweiß zu sich nehmen. [Studie, Studie]

Zusätzlich konnte eine erhöhte Proteinaufnahme in Studien nachweislich dazu führen, dass 80 bis 100 Kalorien extra am Tag verbrannt wurden. [Studie, Studie, Studie]

Wenn du also mehr Protein in deine Ernährung einbaust, verbrennst du mehr Kalorien und hast weniger Hunger.

Gute Proteinlieferanten sind:

  • Eier
  • Fisch
  • Fleisch
  • Milchprodukte
  • Bohnen
  • Linsen

Und keine Sorge: Die alte Behauptung, dass zu viel Eiweiß schädlich ist, gilt nur für Personen mit Nierenschäden.

Bei Gesunden ist der Konsum von viel Eiweiß auch über längere Zeit völlig ungefährlich.

 

3. Reduziere einfache Kohlenhydrate auf ein Minimum

Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen. Jedoch bedeutet das nicht, dass alle Kohlenhydrate mit Zucker gleichzusetzen sind.

Denn es gibt einfachere und komplexere Kohlenhydrate. Haushaltszucker etwa gehört zu den einfachen Kohlenhydraten.

Grundsätzlich sind Kohlenhydrate nichts schlechtes. Sie sind im Grunde eine sehr gute Energiequelle für den Körper. Doch die einfachen Kohlenhydrate machen es schwer, abzunehmen.

Dazu muss man verstehen, was mit ihnen im Körper geschieht:

Einfache Kohlenhydrate (Weißmehlprodukte, Süßigkeiten, gesüßte Getränke, etc.) lassen den Blutzuckerspiegel schnell und hoch ansteigen.

Als Reaktion darauf schüttet die Bauchspeicheldrüse Insulin aus. Insulin hat die Aufgabe, den zu hohen Blutzuckerspiegel abzusenken.

Doch Insulin sorgt nicht nur dafür, dass der Zucker aus dem Blut in unsere Zellen gelangt, sondern bewirkt auch, dass sich die Fetteinlagerung erhöht und der Fettabbau gestoppt wird.

Zusätzlich kann man von einfachen Kohlenhydraten sehr leicht zu viel essen und so durch eine relativ geringe Menge an Nahrung recht viel Energie aufnehmen.

Wenn du diese drei Grundregeln befolgst, dann kannst du in kurzer Zeit viel Fett abbauen.

Die Regeln lauten nochmals zusammengefasst:

  1. Halte ein hohes Kaloriendefizit ein
  2. Ernähre dich sehr eiweißreich
  3. Reduziere einfache Kohlenhydrate auf ein Minimum

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du bereit bist, dein Gewicht endlich in den Griff zu bekommen, dann ist unsere 3 Wochen Abnehmchallenge genau das richtige für dich!

Denn dieses Programm nutzt die oben genannten Techniken und hilft dir schnell abzunehmen:

Durch diesen Plan nimmst du in 3 Wochen 5-10 Kilo ab und das ohne Sport, Nahrungsergänzungsmittel oder Tabletten

Du erlernst einen einfachen Plan, mit dem du schnell abnimmst und langfristig schlank wirst.

Alle Informationen zum Programm findest du hier:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Kategorien Abnehmen

Schreibe einen Kommentar