NADH

Da NADH an der Produktion zellulärer Energie beteiligt ist, spielt es eine wichtige Rolle für das Gedächtnis, Immunsystem, die Reparatur der DNA und vieles mehr. Daher sehen viele das Coenzym als Wundermittel zur Revitalisierung des Körpers und zur Stärkung der allgemeinen Gesundheit an. Wir haben NADH unter die Lupe genommen und analysiert, welche Wirkung und Nebenwirkungen damit verbunden sind.

NADH Kapseln
© Grycaj – Fotolia

Was ist NADH?

NADH steht für „Nicotinamid-Adenin-Dinukleotid (NAD) + Hydrogen (H)”. Es handelt sich dabei um eine natürliche im Körper vorkommende Substanz, die wesentlich am Energiegewinnungsprozess des Körpers beteiligt ist.

(Tipp: Zum Kauf empfehlen wir übrigens dieses Produkt*)

Des Weiteren ist NADH ein antioxidatives Coenzym und die aktivierte Form von Niacin (Vitamin B3).

Als Nahrungsergänzungsmittel wird es unter anderem zu folgenden Zwecken angewendet, wobei die Wirkung nicht bei allen erwiesen ist:

  • Erhöhung mentaler Klarheit und Fokus
  • Verbesserung des Gedächtnisses
  • Behandlung von und Vorbeugung vor Alzheimer
  • Verbesserung der Ausdauerfähigkeit
  • Behandlung von Chronischem Erschöpfungssyndrom (Chronic Fatigue-Syndrom)
Werbung

Wie wirkt NADH im Körper?

NADH erhöht die Frequenz chemischer Reaktionen in den Mitochondrien. Dies sind die „Kraftwerke“ des Körpers. Ebenfalls sind die Mitochondrien für die Reparatur der DNA verantwortlich.

Ein Teil des im Körper vorhandenen NADHs wird in den Mitochondrien benötigt. Der Rest wirkt sich als Antioxidans gegen freie Radikale aus.

Freie Radikale sind sehr reaktionsfreudige Moleküle, die für viele Krankheiten und auch für die Beschleunigung des Alterungsprozesses verantwortlich sein sollen.

 

Wirkung und Studien zu NADH

Theoretisch sollte das Coenzym viele positive Effekte haben, wie etwa erhöhte ATP-Produktion [1], antioxidative Effekte, verbessertes Immunsystem und vieles mehr.

Jedoch wurden bislang nur wenige Studien durchgeführt. Wir haben nachfolgend einige Studienergebnisse zusammengestellt.

 

NADH und Chronic Fatigue Syndrome

Einige kleinere Studien wurden bislang zur Wirkung bei Patienten mit Chronic Fatigue Syndrome durchgeführt.

Eine Studie von Santa Ella und Kollegen verglich die Wirkung von NADH mit den Effekten konventioneller Therapie. 12 Patienten wurden mit 5-10 mg NADH pro Tag behandelt. Im ersten Trimester der Studie wurde eine signifikante Senkung der durchschnittlichen Symptomwerte festgestellt. Im folgenden Trimester war diese Senkung jedoch nicht mehr signifikant. [2]

Eine weitere Studie (Forsyth) fand heraus, dass 31% der Patienten positiv auf die Behandlung reagieren (im Vergleich zu 8% in der Placebogruppe) [3]

Eine etwas größere Studie (70 Patienten) hatte das Ergebnis, das die Einnahme von 20mg täglich zu einer Reduktion von Ängsten und der maximalen Herzfrequenz führen. Dabei wurde vor Messung ein Stresstest durchgeführt. Die Einnahme hatte jedoch keine Auswirkungen auf die Müdigkeit der Patienten.  [4]

 

Wirkung auf Leistungsfähigkeit bei gesunden Personen

Eine kleine Studie an 8 gesunden Personen erörterte die Effekte von 30 mg NADH täglich über einen Zeitraum von 4 Wochen.

Es ergaben sich keine Effekte auf die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max, auch maximale Sauerstoffkapazität) oder die maximale Laufzeit.

Jedoch erhöhte sich die Leistung beim sogenannten Counter Movement Jump, eine in der Sportwissenschaft zur Sprungdiagnostik eingesetzte Sprungform zum Testen der konzentrischen Kraftfähigkeit. [5]

 

Wirkung von NADH auf das Gedächtnis

NADH wird oft als Mittel zur Steigerung der Gedächtnisleistung bezeichnet. Die von uns gesichteten Studien konnten dies nicht bestätigen.

Eine Untersuchung von Rainer et. al, bei der 10mg täglich an 25 Patienten mit leichter Demenz verabreicht wurden, kam zu dem Schluss, dass es unwahrscheinlich ist, dass das Coenzym kognitive Verbesserungen gemäß dem Standard psychometrischer Tests bewirken kann. [6]

 

Nebenwirkungen von NADH

Bislang wurde das Coenzym in allen gesichteten Studien gut vertragen. Es kann gefolgert werden, dass die Einnahme über einen Zeitraum von bis zu 12 Wochen in angemessener Dosierung für die meisten Personen ungefährlich ist.

Über die Wirkung bei Schwangeren und stillenden Müttern ist nicht ausreichend viel bekannt, sodass hier keine Empfehlung ausgesprochen werden kann.

 

Einnahme und Dosierung

Die benötigte Dosierung kann von Faktoren wie dem Gesundheitszustand und dem Alter abhängen. In der Regel werden 10 mg täglich empfohlen.

(Tipp: Wir empfehlen übrigens dieses Produkt*)

Die Einnahme sollte auf leeren Magen mit einem Glas Wasser erfolgen. Am besten stimmen Sie Dosierung und Einnahme im Vorfeld mit Ihrem Arzt ab.

Werbung
NADH 50mg, hochdosiert, vegan, ohne Magnesiumstearat, zeitverzögert in DRcaps®, 60 NADH Kapseln
NADH 50mg, hochdosiert, vegan, ohne Magnesiumstearat, zeitverzögert in DRcaps®, 60 NADH Kapseln
von fairvital

- hochdosiert
- reduzierte Form
- zeitverzögerte Freisetzung durch DRcaps®
- vegan, fructosefrei, lactosefrei, glutenfrei
- ohne Magnesiumstearat und Siliciumdioxid

  Mehr Infos
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

* = Affiliatelinks/Werbelinks: Wenn Du über diesen Link einkaufst, erhalten wir einen Teil des Verkaufspreises. Dadurch finanzieren wir Foodgroove.

2 Gedanken zu “NADH”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie empfehlen eine tägliche Dosis von 10mg NADH, bewerben hier jedoch ein Produkt mit 100mg.
    Frage: Bis zu welcher täglichen Dosierung ist NADH risikofrei?!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Engelbert Mages

    • Hallo Frau Mages,

      das Produkt enthält die NADH-Marke Panmol®. 100 mg davon entsprechen 10 mg reinem NADH. Die Empfehlung von 10 mg täglich gilt deshalb weiterhin.

      Beste Grüße
      Dietmar Waßner

Kommentare sind geschlossen.