Jujube – Die chinesische Dattel

Jujube

Foto: By Roger Culos (Own work), CC BY-SA 3.0

Die Jujube (Ziziphus jujuba, chinesische Dattel) wird seit mehr als 2500 Jahren in China angebaut und verzehrt.

Es wurden im Laufe der Zeit mehr als 400 Varianten der chinesischen Dattel kultiviert. Manche davon schmecken frisch am besten, andere werden besser getrocknet, ähnlich wie Datteln, verzehrt.

Der Jujube-Baum ist relativ widerstandsfähig und hält extreme Temperaturen mit geringen Niederschlägen aus. Er wird etwa 10 Meter hoch und trägt oft Dornen, jedoch ist dies nicht bei allen Sorten der Fall. Die Früchte des Baums sind erdbeergroß und haben einen großen Kern in der Mitte.

Die Jujube-Frucht besitzt rotes Fruchtfleisch. Vom Geschmack her erinnert sie an Äpfel mit einer süßen bis hin zu sauren Note. Reife Früchte können bei Raumtemperatur bis zu einer Woche gelagert werden.

Die besten Sorten für den frischen Verzehr sind Honey Jar oder Sugar Cane. Für den getrockneten Verzehr eignen sich Lang und Shanxi Li am besten. Sie können als Ersatz für Äpfel oder Datteln in Rezepten verwendet werden.

 

Verwendung der Jujube

Die chinesische Dattel wird seit Jahrtausenden angebaut und genutzt. Sie findet in zahlreichen alten Schriften Chinas, Indiens, Japans und Koreas Erwähnung. Die Frucht wird entweder frisch oder getrocknet verzehrt. Außerdem werden aus den Früchten Tee, Wein und Sirup hergestellt. Ziziphus jujuba wird unter anderem verwendet um:

  • Stress zu senken
  • Den Appetit anzuregen
  • Bei Schlaflosigkeit zu helfen
  • Die Verdauung zu fördern
  • Herzrhythmusstörungen zu behandeln

 

Wirkung von Jujube

Vor allem die Bandbreite an Vitaminen, Mineralien und Vitalstoffen zeichnet die Jujube aus. Sie enthält unter anderem Magnesium, Kalium, Kupfer, Niacin, Calcium, Mangan, Phosphor und Eisen.

Darüber hinaus deckt sie mit einem Vitamin C-Gehalt von 69 mg/100 g etwa 67 % des täglichen Bedarfs ab. Dies macht sie zu einem effektiven Mittel zur Steigerung der Abwehrkräfte und zur Bekämpfung von Infektionen.

Die gesundheitlichen Effekte von Ziziphus jujuba sind noch nicht wirklich gut erforscht. Jedoch gibt es erste Erkenntnisse, die der Frucht einige positive Eigenschaften zuschreiben.

Unter anderem soll sich die Jujube positiv auf den Blutdruck auswirken, bei Leberkrankheiten helfen und Blutarmut entgegenwirken. Auch in Hautpflegeprodukten kommen Extrakte der chinesischen Dattel zum Einsatz, um Falten und trockene Haut zu beseitigen.

 

By Júlio Reis (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

By Júlio Reis (Own work) [CC BY-SA 3.0 ], via Wikimedia Commons

Wichtige Phytonährstoffe

Die Wirkung der chinesischen Dattel ist auf die Vielfalt und Komplexität ihrer Phytonährstoffe zurück zu führen. Unter anderem konnten Forscher acht verschiedene Flavonoide bestimmen.

Unter diesen waren auch Swertish und Spinosin, zwei Wirkstoffe, die beruhigende Effekte aufweisen.  Die ist wohl auch der Grund, warum die Jujube in der traditionellen chinesischen Medizin gegen Angst und Schlaflosigkeit angewendet wird.

Des Weiteren beinhaltet Ziziphus jujuba noch das Isoflavon Puerarin, welches sich positiv auf die Cholesterinwerte und kardiovaskuläre Gesundheit auswirkt.[1,2]

Auch des Flavonoid Apigenin ist Bestandteil der Jujube. [3] Es besitzt entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. [4]

 

Studien zu Jujube

2012 fanden Forscher in Untersuchungen heraus, dass Polysaccharid-Extrakte aus Jujube mögliche Wirkungen gegen Hautkrebs aufweisen. Die Wissenschaftler erhoffen sich aufgrund dieser Ergebnisse eine Intensivierung der Forschungsarbeit zur chinesischen Dattel. [5]

Des Weiteren zeigte aus Ziziphus jujuba  gewonnenes Öl förderliche Effekte auf das Haarwachstum. [6]

In anderen Versuchen erwiesen sich Extrakte der Pflanze als wirksam im Einsatz gegen chronische Verstopfung und damit zusammenhängende Beschwerden. [7]

 

Nebenwirkungen und Warnhinweise

Bislang gibt es nur wenige Erkenntnisse zu Nebenwirkungen von Jujube aus der Forschung. Es gibt Studien, die keine negativen Effekte fanden. Andere Untersuchungen gaben Hinweise auf allergische Reaktionen. [8]

Schwangerschaft/Stillen

Die Sicherheit von Ziziphus jujuba   für Schwangere und stillende Mütter ist nicht ausreichend belegt. Es gab Hinweise auf empfängnisverhütende Effekte von Rindenextrakten der Pflanze. Daher raten wir hier dringend von der Einnahme ab.

 

Einnahme und Dosierung

Traditionell werden 50 g der Frucht (etwa 20 einzelne Früchte) in Form eines Wasserextraktes konsumiert, welches zu einem Getränk oder einer Suppe weiterverarbeitet wird.

Die optimale Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln für den Menschen ist nicht bekannt. In Tierversuchen wurden 500mg/kg verwendet. Dies entspräche beim Menschen:

  • 5500 mg (75 kg)
  • 7300 mg (100 kg)
  • 9000 mg (125 kg)

1 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4378130/
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0024320506000555
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27232543
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11478688
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21820868
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20206225
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19142004
 http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1398-9995.2005.00829.x/full

2018-03-29T18:47:30+00:00

5 Comments

  1. Anna Howe 28. Januar 2017 um 18:11 Uhr

    Guten Tag, ich lebe in Südfrankreich. Hier wird Jujube angebaut und am Markt (aus Eigenproduktion) verkauft in Form von Sirup, Pulpeaufsteich, Confitüre und natürlich die ganze Beere.

    Man kann also in Europa bleiben und braucht nicht gleich Produkte aus Asien zu kaufen.

    Mfg
    Anna Howe

  2. Reinhard Bimashofer 18. Dezember 2016 um 8:22 Uhr

    Die Jujube ist fantastisch. Ich habe sie nun in Rohkostqualität bei Passion4fruit in Deutschland entdeckt. Echt ein Geschmackserlebnis, da nicht so süß wie die meisten anderen Datteln und wirklich bekömmlich. All die fast unglaublichen Qualitäten der Frucht sind quasi die Draufgabe der Natur. Himmlisch!

  3. Eckhard Meurer 24. November 2016 um 20:29 Uhr

    Hallo Dietmar,
    danke für die Antwort, wir sollten uns dazu weiter austauschen…

    VG Eckhard

  4. Eckhard Meurer 10. November 2016 um 21:47 Uhr

    Hallo Dietmar,
    sehr interessanter Artikel. Ist der Verzehr oder Import von Jujube in Deutschland eigentlich erlaubt oder fällt das Produkt unter die Novel Food Verordnung?
    VG aus Hamburg
    Eckhard

    • Dietmar Waßner 12. November 2016 um 14:59 Uhr

      Hallo Eckhard,

      nein, meines Wissens ist Jujube kein Novel Food. Jedoch ist mir auch schon aufgefallen, dass es nur wenige Verkäufer in Deutschland gibt. Weiß nicht genau, woran das liegt.

      LG Dietmar

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Foodgroove.de benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen