Guggul (Indische Myrrhe)

Guggul

Guggul (Indische Myrrhe) ist ein ayurvedisches Heilmittel, das von dem in Indien beheimateten Baum Commiphora mukul gewonnen wird.

Es handelt sich dabei um das gelbe Harz des Baumes, welches im Ayurveda für eine Vielzahl von gesundheitlichen Effekten verwendet wird.

Guggul wird in der indischen Heilkunst seit Jahrhunderten angewendet. In einer ayurvedischen Schrift, die um etwa 600 vor Christus entstand, wird der Commiphora mukul Baum aufgrund seiner Effekte gegen Arthritis erwähnt.

Verwendung im Ayurveda:

  • Bei Fettleibigkeit
  • Gegen Arthritis
  • Zur Senkung der Cholesterinwerte
  • Arteriosklerose
  • Akne
  • Hautkrankheiten
  • Gegen Entzündungen

Guggul enthält chemische Stoffe, die gegen hohe Cholesterinwerte und hohe Triglycerinwerte wirken, beides Indikatoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Unter den bioaktiven Substanzen der indischen Myrrhe finden sich Guggulsterone und Myrhhanol. Außerdem ist eine Substanz enthalten, die Symptome von Akne, wie Rötungen und Schmerzen, mildert.

GUGGULU - Ayurvedisches Harz vom Guggulu-Baum
GUGGULU - Ayurvedisches Harz vom Guggulu-Baum
Mehr Infos
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Anzeige

Wirkung von Guggul

Wirkung auf die Schilddrüsenfunktion

Eine Studie, die 2005 im Journal „Phototherapy Research“ erschien, kommt zu dem Ergebnis, dass die indische Myrrhe die Schilddrüsenfunktion regulieren und speziell Schilddrüsenunterfunktion entgegenwirken kann.[1]

Laut dem amerikanischen Wissenschaftler Dr. Richard Kreider bewirken die Guggulsterone in dem Harz eine Erhöhung der Schilddrüsenaktivität.

Außerdem seien diese Substanzen in der Lage, das Schilddrüsenhormon T4 in das aktivere Hormon T3 umzuwandeln. Die kann zu einer Stimulierung des Stoffwechsels und zu erhöhter Fettverbrennung führen. [2,3]

Guggulsterone

Guggulsterone

Guggul bei Akne

Guggul scheint bei der Behandlung nodulozystischer Akne wirksam zu sein. Das ayurvedische Heilmittel sorgt für Schmerzlinderung und eine Reduzierung der Schwellungen. Außerdem lindert es Rötungen und die Häufigkeit von Akne-Ausbrüchen. [4]

 

Abnehmen

Im Ayurveda wird Guggul auch gegen Fettleibigkeit angewendet. Jedoch kommen die meisten Studien zu dem Schluss, dass die indische Myrrhe keine Wirkung auf das Körpergewicht hat.

Eine Untersuchung, in der Guggul zusammen mit anderen Substanzen und in Kombination mit einer Diät eingenommen wurde, zeigte leichte gewichtreduzierende Effekte.

 

Hohes Cholesterin

Über die Effekte auf den Cholesterinspiegel gibt es widersprüchliche Ergebnisse aus der Wissenschaft. Bei Personen, die sich auf eine in Indien übliche Weise ernährten, scheint Guggul die Cholesterinwerte senken zu können. Allerdings war dies bei übergewichtigen Personen, die eine im Westen übliche Art der Ernährung verfolgten, nicht der Fall. [5]

 

Arthritis

Es gibt frühe Forschungsergebnisse, die besagen, dass indische Myrrhe die Symptome von Arthritis verbessern kann. [6]

 

Nebenwirkungen von Guggul

Die Einnahme scheint für die meisten Personen sicher zu sein. In klinischen Untersuchungen gab es bei einer Dauer von 24 bis zu 75 Wochen keine schweren Komplikationen.

Nebenwirkungen, die auftreten können, reichen von Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit bis hin zu Durchfall.  Auch allergische Hautreaktionen und Juckreiz können auftreten. Diese Nebenwirkungen sind eher bei hohen Dosierungen von bis zu 6 Gramm pro Tag zu erwarten.

Warnhinweise

Schwangerschaft und Stillen

Schwangere sollten Guggul unbedingt meiden. Laut manchen Forschungsergebnissen kann es zu einer Stimulierung des Uterus kommen, welche zu Fehlgeburten führen könnte. Über die Sicherheit für stillende Mütter ist noch zu wenig bekannt, sodass wir sicherheitshalber auch hier vom Konsum abraten.

Schilddrüsenüber- bzw. -unterfunktion:

Guggul könnte sich auf die Schilddrüsenfunktion auswirken, im speziellen ergaben Untersuchungen, dass die Schilddrüsenfunktion angeregt wird. Sollten Sie unter Über- oder Unterfunktion leiden und in Behandlung sein, sollten sie die Einnahme mit Ihrem Arzt absprechen.

 

Dosierung und Einnahme

Die übliche Dosierung pflanzlicher Extrakte beträgt drei Mal täglich 400 – 500 mg zu Mahlzeiten, was also einer täglichen Einnahmemenge von 1200 – 1500 mg entspricht.

Wenn Guggulsterone isoliert eingenommen werden, sind Dosierungen von 25 mg drei Mal täglich im üblichen Rahmen.

GUGGULU - Ayurvedisches Harz vom Guggulu-Baum
GUGGULU - Ayurvedisches Harz vom Guggulu-Baum
von AyuSense

Guggulu hat seit Jahrtausenden einen festen Platz in der ayurvedischen Lehre Indiens. Von einem deutschen Institut geprüfte Premium-Qualität.

  Mehr Infos
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Anzeige

Studien:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15798994
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17340256
3  http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3222368
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7798429
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18078436
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11253408

4 Comments

  1. Stefanie 4. September 2016 um 18:59 Uhr

    Hallo
    Nimmt man es auf nüchternen Magen ein?
    Oder zum bzw nach den Mahlzeiten?

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefanie

    • Dietmar Waßner 5. September 2016 um 21:51 Uhr

      Hallo Stefanie,

      danke für die Frage, ich habe den Artikel ergänzt: Man nimmt es am besten zu Mahlzeiten!

      LG, Dietmar

  2. Jutta Schippers 28. Juli 2016 um 18:40 Uhr

    Guten Tag,
    wirkt Guggul auch bei der Reduzierung bzw. Minimierung von Altersflecken?

    Im voraus schon einmal vielen Dank und
    freundliche Grüße

    Jutta Schippers

    • Dietmar Waßner 31. Juli 2016 um 9:53 Uhr

      Hallo Jutta,

      momentan kenne ich diesbezüglich keine Hinweise.

      LG, Dietmar

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.