13 Superfoods zum Abnehmen

Superfoods gelten als “super”, weil sie extrem nährstoffreich sind und verglichen mit der enthaltenen Kalorienmenge enorme gesundheitliche Vorteile mit sich bringen. Sie stärken die Knochen, beugen chronischen Krankheiten vor, verbessern das Sehvermögen und halten unser Gehirn auf Trab.

Viele Superfoods bewirken darüber hinaus wahre Wunder wenn es ums Abnehmen geht. Die folgenden Superfoods sollten von jedem Abnehmwilligen während einer Diät genutzt werden, um andere, ungesündere Lebensmittel zu ersetzen.

Werbung

Ein kleiner Tipp vorab: Ich habe ein Diätprogramm entwickelt, die  
3 Wochen Abnehmchallenge, mit deren Hilfe du in nur 21 Tagen 5-10 Kilo abbauen kannst. 

Mehr Infos unter:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de



Kurkuma

Die gelbe Knolle ist ein echtes Wundermittel und entfaltet ihre Wirkung bereits kurz nach der Einnahme. Ihre höchste Effektivität erreicht sie im Magen, wo sie die Magensaftproduktion anregt.

Dies regt die Verdauung an und wirkt Völlegefühl entgegen. Der Hauptwirkstoff in Kurkuma  – Curcumin – unterstützt des Weiteren die Leber bei der Entgiftung und fördert zudem die Produktion von Gallenflüssigkeit. 

Förderlich für’s Abnehmen sind vor allem die enthaltenen Bitterstoffe. Sie reduzieren Heißhunger und erhöhen das Sättigungsgefühl, regen die Fettverdauung an, fördern die Produktion von Gallenflüssigkeit und transportieren Fett schneller aus dem Körper.

Apfelessig

Für mich als Ernährungsberater ist Apfelessig ein wunderbares Naturprodukt, das sich auf vielfältige Weise positiv auf den gesamten Körper auswirkt.

Apfelessig entsteht, in dem Apfelwein mit Essigsäurebakterien versetzt wird. Das Produkt ist ein hoch bioaktiver und gesunder Essig auf Apfelbasis. 

Apfelessig hilft auf drei Wegen beim Abnehmen:

  • Er hilft, den Blutzucker zu regulieren
  • Er erhöht das Sättigungsgefühl und schützt vor Heißhunger
  • Er kann den Fettabbau direkt beeinflussen

Mehr Infos findest du übrigens in unserem ausführlichen Artikel zur Abnehmwirkung von Apfelessig

Flohsamen

Flohsamenschalen bestehen hauptsächlich aus unverdaulichen Ballast- und Schleimstoffen. Und genau das macht ihre gesunde Wirkung aus. Denn Flohsamenschalen quellen im Verdauungstrakt auf und können das 50-fache ihres Ausgangsvolumens erreichen. Neben ihrer positiven Wirkung auf die Darmgesundheit haben Flohsamenschalen viele positive Effekte, z.B. auf die Blutzuckerwerte.

Und auch auf das Gewicht können sie sich positiv auswirken. Oder genauer: Sie können das Sättigungsgefühl erhöhen und den Appetit verringern.

Eine kleine Studie, die im Fachmagazin European Journal of Clinical Nutrition publiziert wurde, untersuchte genau diesen Effekt. Die Teilnehmer der Studie nahmen zu jeder Mahlzeit Flohsamenschalen ein.

Die Forscher beobachteten, dass dies zu einem signifikanten Rückgang des Appetits der Teilnehmer und zu einer deutlich geringeren Essensaufnahme führte.

Kokosöl

Kokosöl kann dabei helfen, die Gehirnfunktion zu verbessern und schädliche Krankheitserreger abzutöten, wenn es innerlich angewendet wird. Man kann es auch äußerlich für Haut und Haare nutzen und so von seinen feuchtigkeitsspendenden und schützenden Eigenschaften zu profitieren.

Und darüber hinaus kann es auch beim Abnehmen helfen. Laut Untersuchungen verbrennt man 5% mehr Kalorien, wenn man nur einen oder zwei Esslöffel Kokosöl zu seiner täglichen Ernährung hinzufügt.

Außerdem kann das Öl verhindern, dass Fett vom Körper gespeichert wird. Es wirkt darüber hinaus als natürlicher Appetitzügler, denn es ist reich an gesättigten Fettsäuren, die der Körper besonders leicht und schnell verwerten kann, was bedeutet, dass man schneller und länger satt ist. 

Avocado

Gute Neuigkeiten für alle Avocado-Liebhaber: Die grüne Power-Frucht ist nicht nur gesund, sondern hilft auch beim Abnehmen. Laut einer US-Studie kann schon eine halbe Avocado täglich das Risiko für Übergewicht und Bauchfett deutlich senken. Aufgrund ihres auf den ersten Blick recht hohen Gehaltes an Kalorien und Fett wird sie jedoch von vielen Abnehmwilligen gemieden. Dabei ist die Avocado ein echtes Diät-Wunder. Die Ergebnisse der Studie wurden 2017 im Fachblatt ”Internal Medicine Review” veröffentlicht. Demnach kann eine halbe Avocado täglich Übergewicht vorbeugen.

Verantwortlich dafür ist das Enzym Lipase, das die Verdauung stärkt und den Abbau von Fettzellen fördert. Die Untersuchung an 30.000 Teilnehmern über einen Zeitraum von 30 Jahren ergab, dass Personen, die regelmäßig Avocado aßen deutlich weniger zu Übergewicht neigten.

Probanden, die täglich eine halbe Frucht verzehrten, wiesen im Schnitt ein um 33 Prozent geringeres Risiko für Bauchfett und Übergewicht auf. 

Glucomannan

Glucomannan ist ein löslicher Ballaststoff, der in natürlicher Form in der Teufelszunge vorkommt. Lösliche Ballaststoffe fungieren als Quellstoff, indem sie große Mengen an Wasser binden. Unlösliche Ballaststoffe binden dagegen viel weniger Wasser.

Glucomannan wird unter anderem gegen Verstopfung, Übergewicht, Diabetes und hohes Cholesterin eingesetzt. Die Auswirkungen des Ballaststoffs auf das Körpergewicht wurden in mehreren randomisierten Studien analysiert.

In der größten davon mit 176 übergewichtigen aber ansonsten gesunden Personen nahmen die Teilnehmer während einer Diät entweder ein Placebo oder Glucomannan zu sich. Der Gewichtsverlust war in den Gruppen, die Glucomannan einnahmen, signifikant höher.

Andere Studien bestätigen diesen Effekt. Wenn der Ballaststoff regelmäßig vor Mahlzeiten eingenommen wird, führt er bei leicht und schwer übergewichtigen Personen zu signifikanten Gewichtsverlusten.

Glucomannan scheint zum einen den Appetit zu zügeln, da sich der Ballaststoff im Magen mit Wasser auffüllt und dadurch ein Sättigungsgefühl entsteht.

Aber auch auf Energieverbrennung, Blutzuckerwerte und Verdauung scheint es positive Effekte zu geben, die sich durch eine Verminderung des Körpergewichtes bemerkbar machen.

Chia Samen

Chia-Samen (Salvia hispanica L.) sind ideale Abnehm-Booster. Die nährstoffreichen Samen sind in Mexiko und Südamerika beheimatet. Sie wurden bereits in den Maya- und Aztekenkulturen verzehrt und damals sogar als Zahlungsmittel verwendet. 

Heute sind sie ein beliebtes Superfood, da sie so viele positive Effekte auf die Gesundheit besitzen. 

Wer schon einmal Chia Samen zubereitet hat, kennt den Effekt: Sobald sie mit Wasser in Berührung kommen, quellen die kleinen Samen langsam auf. Ihre Quellfähigkeit sorgt dafür, dass man sich lange und ausreichend gesättigt fühlt, ohne eine bedeutende Mengen Kalorien aufgenommen zu haben. 

Außerdem werden Chia Samen aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts sehr langsam verstoffwechselt, wodurch der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Dies beugt einem schnellen Hungergefühl vor. Des Weiteren reinigen die Ballaststoffe den Körper und regen die Verdauung an.

Grapefruit

Die Forschung zeigt, dass der Verzehr von Grapefruits zur Gewichtsreduktion beiträgt. Der Schlüssel könnte ein Enzym sein, das als AMP-aktivierte Proteinkinase (AMPK) bezeichnet wird und durch eine organische Verbindung in Grapefruits, dem sogenannten Nootkaton, aktiviert zu werden scheint. 

Wenn AMPK aktiviert wird, fördert es die körpereigene Energieproduktion, wie etwa die Glukoseaufnahme, was den Stoffwechsel ankurbelt. Dies kann wiederum den Gewichtsverlust fördern. AMPK wird im Allgemeinen während des Trainings aktiviert, um den Muskeln dabei zu helfen, den gespeicherten Zucker und das Fett zur Energiegewinnung zu nutzen.

In einer 12-wöchigen Studie mit 91 übergewichtigen Personen führte der Verzehr einer halben frischen Grapefruit vor den Mahlzeiten zu einem Gewichtsverlust von 3,5 Pfund (1,6 kg). Die Teilnehmer hatten auch eine verminderte Insulinresistenz, eine Stoffwechselstörung, die mit verschiedenen chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht wird.

Andere Studien haben ähnliche gewichtsreduzierende Wirkungen festgestellt. Beispielsweise ergab eine Studie, dass die Teilnehmer eine reduzierte Taillengröße aufwiesen, wenn sie täglich zu den Mahlzeiten etwas Grapefruit konsumierten. 

Haferkleie

Haferflocken sind bereits seit Jahren eine meiner Lieblings-Frühstückszutaten für einen gesunden Start in den Tag. Doch seit einigen Monaten nutze ich vermehrt ein anderes Haferprodukt, dass speziell wenn es ums Abnehmen geht noch wirksamer ist: Haferkleie.

Sie wird aus den Randschichten der Haferkörner, dem Keimling und den äußeren Schichten des Mehlkörpers hergestellt. In der Kleie stecken noch mehr Nährstoffe als in Haferflocken und sie eignet sich perfekt als gesunder und leckerer Abnehmsnack.

Der wichtigste Grund, warum sich Haferkleie so gut zum Abnehmen eignet, ist dass sie extrem satt macht. Dies hat mehrere Gründe:

1. Haferkleie enthält komplexe Kohlenhydrate, die nur langsam verdaut werden, was sich günstig auf den Blutzuckerspiegel auswirkt und den Appetit zügelt. Dies ist ideal, um Heißhungerattacken vorzubeugen.

2. Haferkleie liefert eine enorme Menge Ballaststoffe, die größtenteils unverdaut wieder ausgeschieden werden. Sie saugen sich im Darm mit Flüssigkeit voll und quellen auf. Dies sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und eine bessere Verdauung. 

3. Haferkleie enthält eine beachtliche Menge Eiweiß. Eiweiß ist einer der wichtigsten Nährstoffe während einer Diät, denn es reduziert Hungerhormone, erhöht Sättigungshormone, regt den Stoffwechsel an und verhindert, dass Muskeln abgebaut werden.

Leinsamen

Leinsamen enthalten zwei wichtige Nährstoffe, die das Hungergefühl drosseln: Omega-3-Fette und Ballaststoffe.

Ein Teelöffel Leinsamen enthält 3 g Ballaststoffe und 4 g gesunde Fette. So können Leinsamen das Sättigungsgefühl erhöhen, ohne dass man eine bedeutende Menge Kalorien aufnimmt.

Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass Personen, die Leinsamen nach dem Aufstehen zu sich nahmen, deutlich weniger Hunger hatten und deutlich weniger Kalorien während der nächsten Mahlzeit zu sich nahmen.

Die Ballaststoffe in Leinsamen quellen im Verdauungstrakt auf und verringern so das Hungergefühl. Außerdem fördern sie die Verdauung und erhöhen die Darmgesundheit.

Blaubeeren

Blaubeeren sind sehr gesund und gelten zurecht als wahres Superfood. Ganz nebenbei lassen sie auch noch lästiges Bauchfett schmelzen. Von Juli bis September haben Blaubeeren Saison und dies sollte man nutzen. Zahlreiche Studien belegen die unzähligen wertvollen Inhaltsstoffe, die in den leckeren Beeren stecken.

Was sie so wertvoll für Abnehmwillige macht ist unter anderem, dass sie im Gegensatz zu anderen Früchten den Blutzucker- und somit den Insulinspiegel im Körper konstant halten und somit Heißhunger vorbeugen. Außerdem enthalten sie selbst recht wenig Zucker und Kalorien.

Eine Studie an Mäusen an der Universität in Michigan hat außerdem gezeigt, dass 200 Gramm Blaubeeren täglich den Bauchumfang schrumpfen lassen und bis zu 75 Prozent der vorhanden Fettzellen abbauen können.

Dies liegt daran, dass die in den Beeren enthaltenen Polyphenole eine Gruppe von Genen aktivieren, welche die Zucker- und Fettverbrennung anregen.

Spirulina

Spirulina Platensis ist eine blaugrüne Mikroalge, die in verschiedenen Süßwasserseen rund um den Globus gedeiht. Als Nahrungsergänzungsmittel ist die Alge momentan sprichwörtlich in aller Munde.

Um Gewicht zu verlieren, sollte man vor jeder Mahlzeit Spirulina einnehmen. Man fühlt sich danach gesättigt und zufrieden, da die Alge so eine hohe Nährstoffdichte aufweist. Und das bei einem sehr niedrigen Kaloriengehalt.

Auch Gelüste nach Süßem oder sehr hohen Essensmengen können durch Spirulina kontrolliert werden.

Griechischer Joghurt

Wer sich den Weg zum Traumgewicht so einfach wie möglich machen will, sollte unbedingt griechischen Joghurt auf seinen Speiseplan setzen. Das Power-Food ist nicht nur gesund, sondern hilft auch dabei, überschüssiges Körperfett schnell loszuwerden. 

Aufgrund seines hohen Eiweißgehalts bewirkt griechischer Joghurt ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Außerdem haben Studien ergeben, dass eine eiweißreiche Ernährung den Stoffwechsel anregt.

Der Körper verbrennt also effizient Kalorien, sodass ein Kaloriendefizit schneller erreicht wird. Gleichzeitig ist man länger satt. Die perfekte Kombination also, um effizient abzunehmen.

Werbung

Wenn du einen detaillierten Plan möchtest, mit dem du gesunde Lebensmittel in deine Ernährung einbaust und dadurch schnell abnimmst, dann ist meine 3 Wochen Abnehmchallenge genau das Richtige für dich!

Das Programm zeigt dir, wie du deine Kohlenhydratzufuhr reduzieren, gesunde Eiweiße aus verschiedenen Quellen in deine Ernährung einbauen und so in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren kannst.

Durch diesen Plan kannst du in 3 Wochen 5-10 Kilo abbauen und das ohne Nahrungsergänzungsmittel oder Tabletten.

Du erlernst einen einfachen Plan, mit dem du schnell abnimmst und langfristig schlank wirst.

Alle Informationen zum Programm findest du hier:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Kategorien Abnehmen

Schreibe einen Kommentar