11 Lebensmittel, die fast keine Kalorien enthalten

Ja es gibt sie – gesunde und leckere Lebensmittel, die gleichzeitig extrem kalorienarm sind und daher bei keiner Diät fehlen sollten. Ich habe die folgende Liste der aus meiner Sicht gesündesten kalorienarmen Lebensmittel für dich zusammengestellt. Denn gerade bei einer kalorienreduzierten Diät muss man darauf achten, genügend Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoff aufzunehmen und genau diese wichtigen Nährstoffe sind in den folgenden Lebensmittel zu Genüge enthalten.

Werbung

Ein kleiner Tipp vorab: Ich habe ein Diätprogramm entwickelt, die
3 Wochen Abnehmchallenge, mit deren Hilfe du in nur 21 Tagen 5-10 Kilo abbauen kannst.

Mehr Infos unter:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de

Zwiebeln

Zwiebeln sind Bestandteil zahlreicher Gerichte. Sie enthalten nur 40 Kalorien pro 100 g und liefern gleichzeitig wertvolle Flavonoide.

Die gesunde Wirkung von Zwiebeln ist im Gegensatz zu vielen anderen pflanzlichen Hausmitteln sehr gut bewiesen. Annähernd alle Zwiebelsorten, vor allem aber die roten Zwiebeln, enthalten erwiesenermaßen hohe Mengen an antioxidativen Schwefelverbindungen und ätherischen Ölen.

Diese Inhaltsstoffe wirken gegen Bakterien und können Entzündungen hemmen. Darüber hinter liefert uns die Zwiebel die Vitamine A, B6, C und K sowie die Mineralien Magnesium, Zink, Kalium, Calcium, Eisen und das Spurenelement Jod.

Orangen

Orangen sind sehr reich an Vitamin C, enthalten aber nur 47 Kalorien pro 100g.

Orangen sind nicht nur extrem lecker, sondern auch sehr reich an verschiedenen Vitaminen und Mineralien. In 100g Orangen sind ca. 50mg Vitamin C enthalten, was bereits der Hälfte des empfohlenen Tagesbedarfs entspricht.

Vitamin C kann vor Erkältungen schützen und das Immunsystem stärken und die Aufnahme von Eisen verbessern. Darüber hinaus enthalten Orangen Vitamine der B-Gruppe, Folsäure und Phosphor.

Gurken

Gurken liefern Vitamine aus der B-Gruppe,Vitamin C, Vitamin E und viele Mineralstoffe. Gleichzeitig enthalten sie nur 12 Kalorien pro 100g.

Die niedrige Kalorienzahl liegt vor allem am hohen Wassergehalt der Gurke, der rund 95% beträgt. Daneben enthält die Gurke noch 3,5% Kohlenhydrate und geringe Mengen Eiweiß und Fett. Doch trotzdem liefert sie viele Vitamine und Mineralstoffe wie z.B. Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C sowie Zink, Magnesium, Kalium, Eisen und Calcium.

Um von der gesunden Wirkung der Gurke am besten zu profitieren, sollte man sie übrigens samt der Schale verzehren, da die Mikronährstoffe vor allem darin enthalten sind. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Schale unbehandelt ist.

Sellerie

Sellerie ist der Klassiker unter den kalorienarmen Lebensmitteln. 100g enthalten nur 16 Kalorien.

Auch Sellerie hat einen extrem hohen Wassergehalt, aber gleichzeitig hohe Mengen an wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen. Besonders reich ist er an Magnesium, Calcium, Natrium und Kalium. Was den Sellerie so besonders macht ist, dass er auch hohe Mengen sekundärer Pflanzenstoffe enthält. Diese sind nicht nur für das typische Aroma wichtig, sondern haben auch positive Effekte auf den gesamten Stoffwechsel.

Wassermelonen

Wassermelonen sind saftig und süß und enthalten pro 100g nur 30 Kalorien. Zusätzlich sind sie reich an Antioxidantien.

Auch die Wassermelone enthält wie der Name schon vermuten lässt sehr viel Wasser, um genau zu sein 95%. Wassermelonen enthalten darüber hinaus eine ganz besondere Substanz: L-Citrullin. Dies ist eine nicht-essentielle Aminosäure, die aufgrund ihrer Wirkung auf den Stickoxid-Spiegel im Körper viele positive Effekte besitzt und unter anderem gegen Müdigkeit, Abgeschlagenheit, hohen Blutdruck und Diabetes wirken kann.

Des Weiteren haben Wassermelonen sehr viel Vitamin A und C sowie Eisen und Natrium. Aufgrund ihres großen Verbreitungsgebietes ist die Saison für Wassermelonen grundsätzlich ganzjährig. Allerdings gibt es sie in Deutschland meist nur in den Sommermonaten zu kaufen.

Rosenkohl

Der Rosenkohl ist ein nährstoff- und vitaminreiches Wintergemüse. 100g enthalten auch nur 43 Kalorien.

Rosenkohl enthält einen ganz besonderen Inhaltsstoff, sogenannte Glukosinolate. Dies ist eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, die das Risiko vieler Krebserkrankungen senken kann. Darüber hinaus enthält Rosenkohl hohe Mengen Vitamin A und C sowie die Mineralstoffe Eisen, Kalium, Magnesium und Calcium.

Vor dem Kochen sollte man die Röschen putzen und welke oder lose Blätter entfernen. Außerdem sollte Rosenkohl nicht allzu lange gekocht werden, da er sehr leicht zerfällt. Je nach Größe ist er nach ungefähr 10 bis 15 Minuten Kochzeit in Salzwasser fertig.

Karotten

Karotten verbessern das Sehvermögen und sorgen für eine schöne und gesunde Haut. Das Beste: Sie enthalten nur 41 Kalorien pro 100g.

Das Besondere an Karotten ist vor allem ihr Gehalt an Carotin, dem sie auch ihre typische Farbe zu verdanken haben. Karotten enthalten unter sämtlichen Gemüsesorten das meiste Carotin, und zwar sowohl die Formen Alpha- als auch Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A.

Vitamin A ist wiederum für viele körperliche Funktionen wie z.B. das Immunsystem oder auch die Sehfähigkeit von zentraler Bedeutung. Daneben liefern Karotten zahlreiche weitere Vitamine und Mineralstoffe wie z.B. Vitamin B1, B2, B6, Vitamin C und E.

Brokkoli

Brokkoli liefert wertvolle Ballaststoffe, pflanzliches Protein und stärkt die Verdauung. Pro 100g enthält er nur 34 Kalorien.

Brokkoli ist nicht nur erwiesenermaßen in der Lage gegen Krebs zu wirken, sondern außerdem extrem nährstoffreich und enthält neben vielen Ballaststoffen und einem hohen Anteil an Eiweiß noch große Mengen Mineralstoffe, wie z.B. Kalium, Magnesium, Phosphor, Lutein oder Calcium. Die gesunden Inhaltsstoffe des Brokkoli werden am besten enthalten, wenn man ihn schonend im Dampftopf zubereitet.

Zucchini

Zucchini passt perfekt in eine Gemüsepfanne oder zu Pasta, enthält viele Nährstoffe und nur 17 Kalorien pro 100g.

Aus gesundheitlichen Aspekten ist die Zucchini besonders aufgrund ihres hohen Gehalts an B-Vitaminen ,Vitamin A, Vitamin C, Calcium, Eisen und Magnesium interessant. Aufgrund ihres etwas nussigen, ansonsten aber neutralen Geschmacks ist die Zucchini in der Küche sehr variabel einsetzbar. Man kann sie sowohl in pikanten als auch in süßen Speisen verwenden. Ungekocht ist sie vor allem als Zutat in Salaten oder als Fingerfood mit Dip beliebt. Zucchinis sind sehr gut kombinierbar mit Fisch oder Fleisch.

Blumenkohl

Blumenkohl wirkt entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Außerdem ist er lecker und enthält nur 25 Kalorien pro 100g.

Auch Blumenkohl hat einen enorm hohen Nährstoffgehalt und liefert hohe Mengen Beta-Carotin, Vitamin E, Vitamin B, Vitamin C sowie die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Natrium, Magnesium, Phosphor und Eisen. Darüber hinaus enthält er noch die wichtigen Spurenelemente Zink, Mangan, Chrom, Kupfer und Selen.

Des Weiteren enthält Blumenkohl einen ganz besonderen Mikronährstoff: Indol-3-Carbinol, der die Cholesterinwerte senken und das Risiko eines Herzinfarkts und Schlaganfalls senken kann.

Spargel

Jeder sollte den leckeren Spargel auch einmal gegrillt probieren. Er wirkt sättigend, obwohl er nur 20 Kalorien pro 100g enthält.

Das letzte kalorienarme Lebensmittel auf unserer Liste ist der Spargel, der zwar vor allem wegen seines Aromas beliebt ist, aber auch aus gesundheitlicher Sicht einiges zu bieten hat. Bereits bei den Römern, Griechen und Chinesen war der Spargel aufgrund seiner medizinischen Wirkung sehr beliebt.

Was die Nährstoffe angeht, so enthält der Spargel sehr viele Ballaststoffe, Folsäure, Vitamin C, Vitamin B1, Vitamin B2 und hohe Mengen Kalium, Calcium und Eisen. Darüber hinaus liefert er Kaliumsalze, ätherische Öle und Asparaginsäure. Diese Stoffe fördern die Nierentätigkeit und sind für die harntreibende Wirkung des Spargels verantwortlich.

Werbung

Wenn du einen detaillierten Plan möchtest, mit dem du gesunde Lebensmittel in deine Ernährung einbaust und dadurch schnell abnimmst, dann ist meine 3 Wochen Abnehmchallenge genau das Richtige für dich!

Das Programm zeigt dir, wie du deine Kohlenhydratzufuhr reduzieren, gesunde Eiweiße aus verschiedenen Quellen in deine Ernährung einbauen und so in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren kannst.

Durch diesen Plan kannst du in 3 Wochen 5-10 Kilo abbauen und das ohne Nahrungsergänzungsmittel oder Tabletten.

Du erlernst einen einfachen Plan, mit dem du schnell abnimmst und langfristig schlank wirst.

Alle Informationen zum Programm findest du hier:

www.3-wochen-abnehmchallenge.de