Glycerin

Glycerin wird in vielen Kosmetika verwendet, um Haut und Haare schön und gesund zu halten. In diesem Artikel zeigen wir, wie es im Detail wirkt, ob es Risiken gibt und was man bei der Anwendung beachten sollte.

Bild: © Vagengeym, Fotolia

Was ist Glycerin?

Glycerin, auch Glycerol oder Glyzerin genannt ist ein geruchloser Zuckeralkohol, der in vielen Kosmetika und auch in pharmazeutischen Produkten verwendet wird.

In Cremes und Körperpflegeprodukten wird es vor allem wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und zur Erhöhung der Schmier- und Gleitfähigkeit des Produktes eingesetzt.

Es kann aus verschiedenen Quellen hergestellt werden (Pflanzliche Öle, tierische Fette, Petroleum). Es wird auf der Haut sowohl kosmetisch als auch zur Behandlung dermatologischer Beschwerden angewendet.

Glycerin für die Haut

Glycerin ist vor allem ein sehr guter Flüssigkeitsspender für die Haut. Es kann somit gegen trockene, raue, rissige oder juckende Haut angewendet werden. Trockene Haut wird vor allem durch einen Wassermangel in den oberen Hautschichten verursacht.

Glycerin kann dafür sorgen, dass die Feuchtigkeit durch einen öligen Film auf der Haut enthalten bleibt.

Gesündere und schönere Haut

Glycerin hat auch einen kosmetischen Effekt auf die Haut und lässt sie gesünder und attraktiver wirken. Dies liegt wiederum daran, dass die Haut gut hydriert und raue oder rissige Haut nicht auftritt.

Psoriasis

Die Wissenschaftler Xiangjian Zheng und Wendy Bollinger Bollag von der Universität Georgia in den USA konnten durch Untersuchungen zeigen, dass Glycerin eine reguläre Reifung der Hautzellen bewirkt. [1]

Bei der Psoriasis kommt es zu einer vermehrten und beschleunigten Reifung der Hautzellen, die sich auf der Hautoberfläche anhäufen und die typischen Schuppen bilden.

Glycerin kann diese unnatürliche Reifung unterbrechen und somit der Schuppenbildung entgegen wirken.

Normale Wasserbalance der Haut

Glycerin zieht Wasser an und sorgt dafür, dass die Haut es nicht vorschnell wieder verliert. Es wirkt wie eine Schutzschicht auf der Haut, welche die Feuchtigkeit einschließt.

Als Bestandteil von Lotionen oder anderen Hautpflegeprodukten eignet sich Glycerin also hervorragend gegen trockene oder spröde Haut

Glycerin für die Haare

Glycerin wird sehr oft in Haarpflegeprodukten verwendet. Es wirkt auch für die Haare feuchtigkeitsspendend. Es bewirkt, dass die Haare mehr Flüssigkeit aufnehmen und einschließen.

Glycerin kommt daher oft in Shampoos oder Conditionern zum Einsatz. Auch in Haarserum wird es eingesetzt. In der richtigen Umgebung (bei einer Luftfeuchtigkeit von mindestens 70%) kann das Haar mit Hilfe von Glycerin Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen und binden.

Kann Glycerin schädlich sein?

In den allermeisten Fällen ist Glycerin als Bestandteil in Pflegeprodukten nicht schädlich und die Anwendung ist problemlos möglich. In seltenen Fällen kann es zu Rötungen oder sonstigen Hautirritationen kommen.

In diesen Fällen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Allergische Reaktionen sind ebenfalls recht selten. Sollten jedoch Symptome wie Schwellungen, Schwindel oder Atembeschwerden auftreten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

Pflanzliches Glycerin

In vielen Produkten stammt das Glycerin aus tierischen Quellen. Jedoch gibt es auch pflanzliche Quellen. In diesem Fall wird das Glycerin quasi als Nebenprodukt der Seifenherstellung unter Verwendung pflanzlicher Öle gewonnen.

Produkte, die Pflanzliche Öle als Quelle nutzen zeichnen dies oft auf der Produktpackung aus (z.B. frei von tierischen Produkten) oder nennen pflanzliches Glycerin als Inhaltsstoff.

Die richtige Anwendung

Glycerin wird in der Regel als Bestandteil von Kosmetika und pharmazeutischen Produkten angewendet. Manche Personen nutzen es auch pur, wobei zu bezweifeln ist, ob die Anwendung in dieser Form sicher ist.

Zur Hautpflege sollten am besten hochwertige Produkte, die vielfältige weitere Stoffe enthalten, verwendet werden.


* = Affiliatelinks/Werbelinks: Wenn Du über diesen Link einkaufst, erhalten wir einen Teil des Verkaufspreises. Dadurch finanzieren wir Foodgroove.

Foodgroove.de benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen