Die Cantaloupe Melone – Lecker und gesund!

Cantaloupe Melone

Foto: von USDA photo by Scott Bauer. Image Number K7355-11. [Public domain]

Die leckere Cantaloupe Melone ist eine spezielle Form der Zuckermelone. Oft werden beide Begriffe aber rauch synonym verwendet. Sie ist der Familie der Gurken zuzuordnen. Die Zuckermelonen sollen ihren Ursprung in Afrika haben. Die Cantaloupe reift zwischen April und August und wird etwa 7-12 cm im Durchmesser.

Es gibt mehrere Melonensorten, die als Cantaloupe bezeichnet werden. Jedoch sind nur zwei davon in westlichen  Ländern bekannt. Zum einen ist dies die europäische Cantaloupe (Cucumis melo cantalupensis), deren Name von dem italienischen Dorf „Cantalup“ abstammt. Diese ist die eigentliche Variante, wenn von einer Cantaloupe Melone gesprochen wird.

Sie besitzt süßes, sehr geschmacksintensives Fruchtfleisch und hat eine grau-grüne Rinde. Dann gibt es noch die Nordamerikanische Variante (Cucumis melo reticulatus), die in den USA und Kanada beliebt ist. Diese besitzt orangenes Fruchtfleisch und hat eine hellbraune Rinde.

 

Inhaltsstoffe und gesundheitliche Wirkung

  • Die Cantaloupe Melone hat trotz ihres wundervollen Geschmacks relativ wenig Kalorien. 100 Gramm der Frucht liefern lediglich 34 Kalorien. Auch ihr Fettgehalt ist sehr gering. Dagegen liefert sie Polyphenole, Vitamine und Mineralstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

 

  • Außerdem enthält die Frucht moderate Mengen Vitamin B, Vitamin C und Mineralstoffe. Vitamin C-reiche Lebensmittel stärken das Immunsystem und schützen den Körper vor Infektionen.

 

  • Die Melone ist eine ausgezeichnete Vitamin A-Quelle. 100 Gramm decken mehr als den empfohlenen täglichen Bedarf. Vitamin A ist ein wirkungsvolles Antioxidans und ist für das Wachstum, die Augen, die Haut und den Stoffwechsel von großer Bedeutung.

 

  • Des Weiteren ist die Frucht reich an antioxidativen Stoffen, darunter Beta-Carotin,  Zeaxanthin und Lutein. Diese Stoffe schützen den Körper vor freien Radikalen.

 

  • Das Zeaxanthin in der Cantaloupe filtert gefährliche Strahlung und soll für die Gesundheit der Augen von Bedeutung sein (z.B. Schutz zum vor Makulardegeneration).

 

  • Die Frucht ist ebenfalls reich an Beta-Carotin. Dieser Farbstoff wird prophylaktisch gegen Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Krebs eingesetzt.

 

Tipps zum Kauf und zur Aufbewahrung

Das Wichtigste beim Kauf der Cantaloupe Melone ist die Überprüfung der Reife. Oft werden die Melonen unreif geerntete, sodass die Gefahr groß ist, im Supermarkt noch unreife Früchte anzutreffen. Es gibt aber mehrere Hinweise, um den Reifegrad zu überprüfen. Zum einen kann man die Melone in die Hand nehmen und das Gewicht überprüfen. Früchte, die sich voll und schwer anfühlen, sind wahrscheinlich reif.

Des Weiteren kann man die Cantaloupe abklopfen und auf die Geräusche achten. Ein tiefer, stumpfer Ton ist ein Zeichen für Reife. Bei unreifen Früchten ist der Ton dagegen etwas höher und hohl. Darüber hinaus können Sie am Stielende der Frucht leicht drücken. Eine optimal reife Frucht sollte hier etwas weich sein und leicht nachgeben, nicht zu viel und nicht zu wenig

Nachdem eine reife Cantaloupe gefunden wurde, geht es nun darum, sie richtig aufzubewahren. Die optimal reife Frucht sollte am besten sofort im Kühlschrank platziert werden. Dann ist sie etwa 3-4 Tage lang gut haltbar. Unreife Melonen kann man außerhalb des Kühlschranks für ein paar Tage aufbewahren, bis sie die volle Reife haben.

Egal ob reif oder nicht, die Cantaloupe sollte nicht gewaschen werden, bevor sie aufgeschnitten wurde. Dies hat den Hintergrund, dass Feuchtigkeit in die Rinde eindringt, wodurch innerhalb der Frucht sowie auf der Rinde zu Schimmelbildung kommen kann. Man sollte die Frucht also erst kurz bevor man sie aufschneidet waschen.

 

Zubereitung der Cantaloupe Melone

Beim Aufschneiden der Cantaloupe sollte man unbedingt aufpassen, das keine Bakterien eindringen. Vor und nach dem Aufschneiden sollten Hände und Besteck gründlich gereinigt werden. Es empfiehlt sich auch, die Cantaloupe unter fließend kaltes Wasser zu halten und die Rinde sanft mit einer Bürste zu bearbeiten. Somit sollten Sie vor den meisten Bakterien geschützt sein.

Dann kann die Frucht zum Aufschneiden auf einer sauberen Unterlage platziert werden. Zunächst schneidet man das Stielende ab, welches entsorgt werden kann. Dann entfernt man die Kerne.  Danach kann man die Melone in die gewünschten Portionen schneiden. Man kann die Rinde, die sowieso nicht verzehrt wird, auch abschneiden.

Die geschnittenen Stücke können wenige Stunden bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Es wird hier von einem Zeitfenster von 2 Stunden ausgegangen, in dem die Melone frisch bleibt. Sicherer ist es jedoch, die Frucht bis zum Verzehr im Kühlschrank zu lagern.