Die 7 bekanntesten Abnehmpillen auf dem Prüfstand

Abnehmpillen gibt es viele – doch welche taugen wirklich was? Wir haben 7 der bekanntesten Diätpillen unter die Lupe genommen und verraten dir, welche davon wirksam sind und welche sogar gefährlich sein können.

Es gibt heutzutage eine unüberschaubar hohe Zahl an Möglichkeiten, die beim Abnehmen helfen können. Dazu gehören neben den vielen Diät- und Ernährungsformen eine Vielzahl an natürlichen oder synthetischen Diät- bzw. Abnehmpillen.

Es wird damit geworben, dass diese Produkte beim Abnehmen helfen oder zumindest in Kombination mit gesunder Ernährung und Sport für einen Gewichtsverlust sorgen.

Abnehmpillen wirken meist auf eine von drei Arten:

  • Erhöhen die Fettverbrennung
  • Reduzieren den Appetit
  • Verlangsamen die Kalorienaufnahme des Körpers

Wir haben 7 der bekanntesten Diätpillen untersucht und verraten dir, welche davon sinnvoll sind und welche sogar gefährlich sein können.

 

1. Garcinia Cambogia Extract

Garcinia cambogia ist eine Frucht, die im Südwesten Indiens, Myanmar und Indonesien beheimatet ist.

Sie wächst zu einer roten oder gelblichen Frucht von der Größe einer Orange heran. Vom Aussehen ähnelt sie jedoch eher einem Kürbis.

Früher war  Garcinia cambogia  nur die weniger bekannte Schwester der Mangostane. Doch heute reden immer mehr Menschen von der Frucht, deren Extrakte als Abnehmpillen vertrieben werden.

Wirkt die Abnehmpille?

Es gibt aus der Wissenschaft widersprüchliche Ergebnisse. Manche Studien sagen, die Frucht bringt was, andere sagen sie sei wirkungslos. In Tierversuchen zeigte sich zum Beispiel, dass Mäuse weniger aßen, Gewicht verloren und weniger Fett produzierten, wenn sie Carcinia cambogia einnahmen.

In menschlichen Tests war das Ergebnis nicht so klar. Eine Studie konnte keinen Unterschied zwischen Personen, die Garcinia cambogia einnahmen und einer Placebo-Gruppe feststellen. Andere Tests zeigten, dass Carcinia cambogia den Abnehmprozess unterstützt und für gesunde Blutfettwerte sorgt. [1]

Nebenwirkungen:

Es sind keine schwerwiegenden Nebenwirkungen abgesehen von leichten Verdauungsbeschwerden bekannt

Fazit:

Carcinia cambogia kann zwar leichte Gewichtsverluste bewirken, jedoch nur in einem sehr geringen Ausmaß.

 

2. Himbeerketon

Himbeerketon ist eine chemische Verbindung aus der Stoffgruppe der Ketone. Es ist in Himbeeren enthalten und als sogenannte Character-Impact-Verbindung für den typischen Geruch der Früchte verantwortlich.

Wirkt die Abnehmpille?

Es gibt keine Studie zur Wirkung von Himbeerketon beim Menschen, daher kann nicht gesagt werden, ob das Produkt hilfreich ist. Eine Tierstudie konnte zeigen, dass übermäßig hohe Dosierungen einen Gewichtsverlust herbeiführen konnten.

Nebenwirkungen:

Keine bekannt

Fazit:

Es gibt keine Beweise dafür, dass Himbeerketon beim Abnehmen hilft. Die Tierstudie arbeitete mit übermäßig hohen Dosierungen.

 

3. Grüner Kaffeeextrakt

von Dan Bollinger (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Grüne Kaffeebohnen sind lediglich normale Kaffeebohnen, bevor sie geröstet werden. Sie enthalten zwei Substanzen, die beim Abnehmen helfen sollen: Koffein und Chlorogensäure.

Wirkt die Abnehmpille?

Mehrere Studien am Menschen konnten belegen, dass grüner Kaffeeextrakt beim Abnehmen helfen kann. Eine Metastudie fand heraus, dass die Diätpille im Vergleich zu einem Placebo einen um durchschnittlich 2,5 Kg höheren Gewichtsverlust herbeiführte.

Nebenwirkungen:

Ähnlich wie Koffein. Chlorogensäure kann zudem zu Durchfall führen.

Fazit:

Grüner Kaffeeextrakt kann zu solidem Gewichtsverlust führen.

 

4. Glucomannan

Glucomannan ist ein löslicher Ballaststoff, der in natürlicher Form in der Teufelszunge (auch Tränenbaum, Amorphophallus konjac oder Amorphophallus rivieri) zu finden ist.

Lösliche Ballaststoffe fungieren als Quellstoff, indem sie große Mengen an Wasser binden. Unlösliche Ballaststoffe binden dagegen viel weniger Wasser.

Wirkt die Abnehmpille?

Die Auswirkungen des Ballaststoffs auf das Körpergewicht wurden in mehreren randomisierten Studien analysiert.

In der größten davon mit 176 übergewichtigen aber ansonsten gesunden Personen nahmen die Teilnehmer während einer Diät entweder ein Placebo oder Glucomannan zu sich. Dabei wurden drei verschiedene Präparate des Ballaststoffes mit unterschiedlicher Konzentration verwendet.

Der Gewichtsverlust in den Gruppen, die Glucomannan einnahmen, war signifikant höher.

Andere Studien bestätigen diesen Effekt. Wenn der Ballaststoff regelmäßig vor Mahlzeiten eingenommen wird, führt er bei leicht und schwer übergewichtigen Personen zu signifikanten Gewichtsverlusten. [2,3,4]

Nebenwirkungen

Generell ist der Ballaststoff gut verträglich und die Einnahme sicher. Wenn der Ballaststoff jedoch bevor er im Magen ankommt aufquillt, kann er die Speiseröhre blockieren. Um dies zu verhindern, sollte man ihn immer mit sehr viel Flüssigkeit einnehmen.

Fazit:

Mehrere Studien belegen, dass Glucomannan beim Abnehmen helfen kann. Darüber hinaus verbessert die Einnahme verschiedene weitere Gesundheitsparameter.

 

5. Grünteeextrakt

© Marie-Lan Nguyen / Wikimedia Commons / CC-BY 2.5

Grünteeextrakt ist auf dem Abnehmmarkt recht beliebt. Dies liegt daran, dass es ein Antioxidans namens EGCG enthält welches die Fettverbrennung anregt.

Wirkt die Abnehmpille?

Zahlreiche Studien am Menschen konnten zeigen,dass die Abnehmpille die Fettverbrennung, vor allem im Bauchbereich, anregen kann.

Nebenwirkungen:

Eher geringe Nebenwirkungen – lediglich Koffein-sensible Personen können leichte Begleiteffeke verspüren.

Fazit:

Grüner Tee und Grünteeextrakt können leichte Gewichtsverluste herbeiführen und beim Abbau von Bauchfett helfen.

 

6. Konjugierte Linolsäuren (CLA)

Konjugierte Linolsäuren (konjugierte Octadecadiensäuren, CLA), stellen eine Gruppe mehrfach ungesättigter Fettsäuren dar. Sie kommen natürlich in Käse oder Butter vor.

Wirkt die Abnehmpille?

In einer großen Metastudie konnte gezeigt werden, dass CLA einen Gewichtsverlust von  0,1 Kg pro Woche über einen Zeitraum von 6 Monaten bewirkte.

Nebenwirkungen:

CLA kann viele Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem auslösen. Die Einnahme kann über längere Zeit gefährlich sein.

Fazit:

CLA ist zwar wirksam, besitzt jedoch viele Nebenwirkungen. Die Wirkung ist das Risiko nicht wert.

 

7. Forskolin

Forskolin ist eine chemische Substanz, die in der Wurzel der Pflanze Plectranthus barbatus (auch: Coleus forskohlii) zu finden ist.

Dies ist eine ayurvedische Heilpflanze, die seit Jahrhunderten medizinische Anwendung findet. Traditionell wird die Pflanze gegen Herzkrankheiten, wie etwa hohen Blutdruck und Brustschmerzen, und gegen Asthma angewendet.

Wirkt die Abnehmpille?

Insgesamt wurden in der Vergangenheit einige Studien zur Wirkung der Substanz auf den Körperfettanteil durchgeführt. Die meisten davon fanden an Tieren oder im Labor statt.

Zusammenfassend deuten die Ergebnisse darauf hin, dass Forskolin die Fettzellen dazu bewegt, Fett frei zu setzen. Dasselbe geschieht, wenn der Körper Fett in Energie verwandelt.

Daraus kann man schließen, dass in einem Kaloriendefizit durch Einnahme von Forskolin mehr Fett verbrannt wird. [5,6]

Nebenwirkungen

Es ist nicht mit voller Sicherheit zu klären, ob es Nebenwirkungen gibt bzw. welcher Ausprägung diese sind. Dies liegt daran, dass es bislang nicht ausreichend viele Untersuchungen zur Wirkungsweise gibt.

Fazit:

Die Studienlage zu dieser Diätpille ist nicht ausreichend. Daher kann sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfohlen werden.

 

Abnehmpillen auf dem Prüfstand: Unser Fazit

Von den 7 überprüften Abnehmpillen konnten vor allem folgenden Produkte positiv hervorstechen:

  • Abnehmen: Glucomannan, CLA
  • Erhöhte Fettverbrennung: Grüntee-Extrakt

Jedoch ist CLA nur mit Vorsicht hier aufzunehmen, da es schädigende Effekte auf den Stoffwechsel haben kann.

Daher bleiben hier noch Glucomannan und und Grüntee-Extrakt.

Diese Produkte können beim Abnehmen helfen, jedoch muss immer gesagt werden, dass sie nur unterstützen können. Abnehmpillen können keine Wunder vollbringen. Eine gesunde Ernährung und Sport sind immer noch die Grundlage, um erfolgreich abzunehmen.


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3010674/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15614200
3 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18842808
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6096282
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6289066
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6289816